Sylvie Meis nach der Trennung von Bart Willemsen: "Es ist immer wieder heftig"

Nach knapp vier Monaten Beziehung haben sich Sylvie Meis und Bart Willemsen getrennt - dass das Liebes-Aus an der schönen TV-Moderatorin nagt, verriet sie gegenüber GALA

Sylvie Meis, Bart Willemsen

Eine Trennung ist immer schmerzhaft und geht oft mit Liebeskummer einher - wenn das Liebes-Aus dann noch in der Öffentlichkeit diskutiert wird, macht es die Sache nicht einfacher. Sylvie Meis, 41, lebt schon seit Jahren damit, dass ihr Liebesleben (und ihre Trennungen) öffentlich diskutiert und analysiert werden und sprach mit GALA über ihren derzeitigen Gemütszustand. 

Sylvie Meis: "Es hat mich diese Woche nochmal sehr angegriffen"

Denn auch der fröhlichen Holländerin schmerzt zuweilen das Herz und die Trennung von TV-Produzent Bart Willemsen geht nicht spurlos an ihr vorbei.  "Es hat mich diese Woche nochmal sehr angegriffen", erzählte Sylvie Meis bei den "About You"-Awards gegenüber GALA. "Wir haben uns zwei Wochen, bevor wir es öffentlich gemacht haben, getrennt. Das ist ja schon eine Weile, aber es ist trotzdem immer wieder heftig, konfrontierend, wenn man es öffentlich macht. Leider gehört es dazu, leider ist es Teil meines Lebens, dass ich das öffentlich durchleben muss und alles analysiert wird."

Sylvie Meis

Erstes Interview nach der Trennung von Freund Bart Willemsen

Sylvie Meis

Sylvie Meis: "Daran gewöhne ich mich nie"

Dass ihre Beziehungen (und Trennungen) im Fokus der Öffentlichkeit stehen sei für die schöne Blondine nichts, an das sie sich je gewöhnen würde. "Ich habe es akzeptiert. Ich habe es öffentlich gemacht, dass ich mich verliebt habe. Ich musste es auch deswegen öffentlich sagen, dass es vorbei ist", lautete Meis' Konsequenz. Doch unterkriegen lässt sich die Powerfrau auf gar keinen Fall - sie bleibt lieber optimistisch und positiv. "Ich glaube fest daran, am Ende muss man Sachen auch mit einem gewissen Selbstbewusstsein und Humor nehmen – auch jetzt wieder. Das mache ich."

Sylvie Meis

Der Beauty-Wandel der schönen Holländerin

2006: Schon früh war für Sylvie klar, dass die Glitzerwelt mehr zu bieten hat, als einen langweiligen Bürojob. Und so entschied sie sich, ihren gelernten Beruf als Personalmanagerin gegen das Modeln zu tauschen. 
2007: Mit dem Durchbruch in Deutschland entstand auch Sylvies mittlerweile fast schon ikonischer Look. Immer perfekt gestylt, immer sehr feminin gekleidet und vor allem stets gut gelaunt - Entertainerin aus Leidenschaft! 
2008: Sonnengeküsster Teint und dunkelblonde Locken, mit diesem Beauty-Look starte Sylvie zu Beginn der Nullerjahre in Deutschland durch. 
2009 wird bei der beliebten Niederländerin Brustkrebs diagnostiziert, bei der anschließenden Chemotherapie verliert sie all ihre

21

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche