Sylvester Stallone: Kein Zoff mehr mit Van Damme

Schauspieler Sylvester Stallone hat die Streitigkeiten mit Jean-Claude Van Damme beigelegt und den Belgier in 'The Expendables' besetzt.

Sylvester Stallone (66) ist über seinen Schatten gesprungen und hat trotz eines Streits Jean-Claude Van Damme (51, 'Bloodsport') eine Rolle in 'The Expendables 2' gegeben.

Der Schauspieler ('Rocky') hatte einige Schwierigkeiten mit dem Belgier, wenn man seinem 'Expendables'-Kollegen Terry Crews (44, 'Brautalarm') glauben darf: "Es gab einen kleinen Streit zwischen Sylvester Stallone und Jean-Claude Van Damme, denn beim letzten Film hat Sly Jean-Claude gefragt, ob er mitmachen wolle und Jean-Claude lehnte, weil es seiner Meinung nach keine Story gab und es lächerlich sei. Darauf konterte Sly, dass er sich zum Teufel scheren solle. Es gab ein Hin und Her. Aber Sly ist so clever und es ist so schön - als er sich überlegte, wer in dem neuen Film den Bösewicht spielen sollte, hat er alle Streitereien vergessen, denn es war das Beste für den Film", plauderte Crews gegenüber 'flicksandbits.com' aus. "Und wenn die Leute dann Jean-Claude Van Damme in 'The Expendables 2' sehen, dann ist es echt, was da abläuft. Wenn die beiden sich anschauen, ist es genauso. Es war da und man konnte es auch nicht unterdrücken, man kann es gar nicht beschreiben. Jean-Claude Van Damme ist so ein Star und er war toll als Bösewicht, er war einfach unglaublich. Und die Art und Weise, wie er und Sly die Sache begraben haben und daraus sogar etwas Besseres wurde - das sollte ein Vorbild für alle sein", lobte der Actionstar.

Aber nicht nur Sylvester Stallone konnte sich ein dickes Lob von seinem 'Expendables'-Kollegen abholen - Bruce Willis (57, 'Stirb langsam') wurde ebenfalls gerühmt. Randy Couture (49, 'Scorpion King'), der in dem Actionknaller Toll Head spielt, war begeistert von der Action-Ikone: "Man denkt doch, wenn so schwere Jungs ans Set anrollen, dass bei solchen Legenden das Ego eine große Rolle spielt. Als ob Bruce Willis statt um sechs Uhr morgens erst um zwölf Uhr kommt und alle auf ihn warten müssen. Aber das Gegenteil war der Fall. Diese Typen waren immer früher da und für uns Jüngere, die noch lernen müssen, waren sie ein gutes Vorbild. Diese Leute sind Arbeitstiere, man versteht sehr schnell, warum die sich über 30 Jahre lang im Geschäft gehalten haben - es sind Arbeitstiere. Sie kommen an und sind vorbereitet, da gibt es keinen Mist, kein Drama, sie sind da, um ihren Job zu machen und ihn besonders zu machen", lobte Couture Actionstars wie Willis und Sylvester Stallone.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche