VG-Wort Pixel

Swen Temmel Österreicher erlebte "Rust"-Unfall mit

Swen Temmel war bei dem Unglück am "Rust"-Set anwesend.
Swen Temmel war bei dem Unglück am "Rust"-Set anwesend.
© Kathy Hutchins / Shutterstock.com
Der österreichische Schauspieler Swen Temmel erlebte den Unfall am Set von "Rust" live mit. Der Vorfall sei "wie ein Albtraum" gewesen.

Schauspieler Alec Baldwin (63) hat die Kamerafrau Halyna Hutchins (1979-2021) aus Versehen am Set des Westerns "Rust" erschossen. Ein österreichischer Kollege des Stars hat den Unfall live miterlebt: Swen Temmel (30) war "nur zehn Meter von Unglücksort entfernt", wie er der "Kronen Zeitung" berichtet. Der Unfall am Set sei "wie ein Albtraum" gewesen.

Demnach sei eine Schießerei gedreht worden. "Auf einmal brach jemand blutüberströmt zusammen", schildert Temmel die Ereignisse. Er sei daraufhin "wie versteinert" gewesen. Der 30-Jährige habe die getötete Halyna Hutchins laut "Kronen Zeitung" privat gut gekannt. Alec Baldwin, der die Waffe abgefeuert hatte, sei "völlig geschockt" am Set zusammengebrochen.

Ermittlungen laufen: Wie kam es zu dem Unfall?

Das US-Portal "TMZ" meldete, dass ein Regieassistent den Revolver Baldwin unmittelbar vor dem Unglück ausgehändigt habe. Laut einem Haftbefehl der Behörden sei dieser versehentlich mit scharfer Munition geladen gewesen. Wer dafür im Vorfeld verantwortlich war, soll nun ermittelt werden. Auch Regisseur Joel Souza (48) wurde bei dem Unfall in Santa Fe, New Mexico, verwundet. Halyna Hutchins erlag im Krankenhaus ihren Verletzungen.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken