VG-Wort Pixel

Susan Sideropoulos Wiederauferstehung bei "Cobra 11"


Vor knapp zwei Wochen erfuhren ihre Fans, wie Susan Sideropoulos die Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" verlassen wird. Trotzdem bedeutet der Serientod kein endgültiges TV-Ende für die Schauspielerin

Ohne sie wird "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" nicht mehr sein, wie es mal war. Die Fans von Susan Sideropoulos können allerdings aufatmen: Auch wenn Verena Koch den Serientod stirbt, ist die Schauspielerin wieder im Fernsehen zu sehen. Und das nur wenige Stunden, nachdem ihre Serienkollegen sie zu Grabe getragen haben.

Am gleichen Tag, an dem die 30-Jährige die Serie endgültig verlässt, wiederholt RTL nur wenige Stunden später eine Folge von "Alarm für Cobra 11" aus 2009. Darin hatte die Schauspielerin eine Gastrolle übernommen.

Ob diese Doppelung für Fans ein Segen oder eine zweifache Belastung sein wird, muss sich zeigen. Denn wenn am Donnerstag, den 25. August, die Frau mit den griechischen Wurzeln das letzte Mal in "GZSZ" zu sehen sein wird, enthält ihre Wiederkehr in "Cobra 11" an der Seite von Erdogan Atalay auch eine bittere Note. Auch in ihrer Rolle der jungen Polizistin stirbt sie, wird brutal ermordet wird.

Susan Sideropoulos möchte sich nach ihrem Serienausstieg bei "GZSZ" voll und ganz auf ihre Familie konzentrieren. Die 30-Jährige erwartet im August 2011 ihr zweites Kind. Sie hat bereits einen Sohn.

yyo

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken