Suri Cruise Vermisster Welpe wieder da

Suri Cruise
© Splashnews.com
Vor zwei Tagen entwischte Katie Holmes’ Tochter Suri ihr Chihuahua-Welpe. Jetzt konnte die Kleine ihren Hund unversehrt wieder in die Arme schließen

"Wer hat Honey gesehen?" – mit einer groß angelegten Such-Aktion in der Nachbarschaft und unzähligen Plakaten, suchte Suri Cruise, 8, Tochter von Katie Holmes, 35, und Tom Cruise, 52, ihren entwischten Chihuahua. 1000 US-Dollar, also rund 750 Euro, wurden dem ehrlichen Finder versprochen. Auch das örtliche Tierheim beteiligte sich mit vielen freiwillen Helfern an der Aktion – und sorgte jetzt für ein Happy-End. Nach einer gründlichen Untersuchung durfte Suri ihre Honey endlich wieder in die Arme schließen. Nicht selbstverständlich, denn in den Bergen von Beverly Hills, wo der kleine Hund verschwand, treiben sich unzählige Kojoten herum.

Erst vor Kurzem bezogen Katie und Suri ihre Luxus-Villa in Los Angeles’ Nobel-Ort Calabasas. Die Schauspielerin flüchtete nach der Scheidung vor zwei Jahren nach New York, um Abstand von Ex-Mann Tom zu bekommen und am Broadway zu arbeiten. Doch jetzt zog es sie zurück nach Kalifornien. Hier will Katie ihre Hollywood-Karriere wieder ankurbeln. In Kürze starte ihr Film "The Giver - Hüter der Erinnerung", in dem sie an der Seite von Meryl Streep, 65, und Jeff Bridges, 64, spielt in den Kinos. Und Katie steckt schon wieder mitten in den Dreharbeiten zu ihrem neuen Streifen "Woman in Gold".

Gut, dass ihr Töchterchen nun wieder einen Spielkameraden an ihrer Seite hat, der ihr Gesellschaft leistet, wenn Mama arbeitet.

Gala Los Angeles


Mehr zum Thema


Gala entdecken