VG-Wort Pixel

Suri Cruise Suri ist jetzt erstklassig


Endlich Schulkind! Und endlich eine unter vielen! Für Suri bringt die Einschulung ein ganz neues Leben. Ihr Promi-Status interessiert in der Schule niemanden

Superman drängt sich an einem Riesen-Marienkäfer vorbei

, als sich zwei Schüler gleichzeitig durch die Eingangstür quetschen. Bunt bedruckte Rucksäcke sind erlaubt an der neu eröffneten Privatschule Avenues in New York. Ebenso Fahrradhelme in Haifisch- oder Tigerform oder auch pinkfarbene Haarschleifen, wie sie Suri Cruise, 6, an ihrem ersten Schultag in der vergangenen Woche trug.

Ihre bunten Kleidchen aber bleiben jetzt von montags bis freitags im Schrank: Oben weiß, unten schwarz oder grau, so lautet der "Color Code" für die 700 Kinder - die Light-Version einer Schuluniform, die aber nicht so genannt wird: "Die Schule soll koordiniert sein, aber wir wollen nicht, dass es direkt Uniformen sind", erklärt eine Mitarbeiterin von Avenues diese Regel gegenüber "Gala". "So bekommt jedes Kind die Möglichkeit, kreativ zu sein und seine Individualität zu zeigen."

Jedes Detail hinsichtlich Einrichtung, Stundenplan oder Ernährung ist durchdacht und pädagogisch unterfüttert. Eine Selbstverständlichkeit für die Eltern, nicht nur wegen der 40 000 Dollar Jahresbeitrag. Sie gehören zum Kreis der vermögenden und gebildeten New Yorker, die ihren hohen Lebensstandard als selbstverständlich voraussetzen - und um ein Promikind wie Suri kein Aufhebens machen. Den PR-Schub, den die Tochter von Tom Cruise und Katie Holmes der Schule verschafft, empfinden sie eher als lästig. Geschäftig ignorieren sie die Fotografen und Reporter: Väter in teuren Anzügen und Schuhen, Mütter in Sommerkleidern oder Jeans, Seidenblusen und flachen Schuhen - dezent geschminkt und frisiert schon früh morgens um 7.45 Uhr, alle mit exquisiter Handtasche. Die Uniform der Erwachsenen heißt New Yorker Chic.

Wenn Katie Holmes, 33, morgens mit Suri vorfährt, fällt sie überhaupt nicht auf in der betriebsamen Stimmung. Raus aus dem Auto, rein ins Gebäude, im Foyer ein Abschiedskuss und gleich wieder raus. Die gleiche Zeremonie wie bei den Mitschülern. Auch die Sicherheitsmaßnahmen gelten nicht nur Suri. "Sie sind für das Wohl all unserer Schüler. Da die 10th Avenue extrem befahren ist, haben wir mit Stadt und Polizei Absperrungen vereinbart, damit alle Schüler sicher ins Gebäude kommen." Mehr verrät Co-Schulleiter Tyler Tingley nicht - Suris Einschulung will er gegenüber "Gala" nicht bestätigen ...

Avenues tritt mit einem ambitionierten Anspruch an. Die selbst ernannte "World School" verspricht, ihre Absolventen an den besten Universitäten des Landes unterzubringen, und beginnt mit Fremdsprachen und Computernutzung ab der ersten Klassen. Als zentrale Werte will Avenues den Kindern "Nicht lügen, nicht stehlen, nicht lästern" vermitteln, aber auch die Botschaft: "Hab keine Angst, sei mutig!" Suri konnte die vielen Eindrücke ihrer ersten Schultage während eines entspannten Wochenendes mit Mama sacken lassen. Auch Katie Holmes hatte ja mit der Präsentation ihrer Kollektion "Holmes & Yang" auf der New Yorker Fashion Week eine aufregende Premiere. Zeit zu zweit war für Mutter und Tochter die schönste Form der Belohnung - und endlich durfte Suri wieder in bunten Kleidchen herumlaufen. Bettina Klee, Julide Tanriverdi

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken