Felix van Deventer: Das steckt hinter seinem Balkonsturz

GZSZ-Star Felix van Deventer fiel vor einigen Tagen von einem Balkon vier Meter in die Tiefe. Jetzt spricht er darüber, wie es zu dem Unfall kam.

Felix van Deventer

Dramatische Momente haben sich am Freitag (30. August) bei Felix van Deventer, 23, abgespielt. Der frischgebackene Vater ist von einem Balkon vier Meter in die Tiefe gestürzt. Nachdem der GZSZ-Darsteller seine Fans zunächst auf Instagram über den Horrorunfall informierte, gab sein Management eine erste Auskunft, wie es dem 23-Jährigen geht und was noch alles bei dem Sturz hätte passieren können. Jetzt aber hat sich auch Felix selbst noch einmal zu Wort gemeldet und berichtet, wie es zu dem schlimmen Unfall kommen konnte.

GZSZ-Star Felix van Deventer verletzt

Felix van Deventer meldet sich aus dem Krankenhaus

Mit schmerzverzerrtem Blick meldete sich Felix van Deventer am Tag nach dem Sturz aus dem Krankenhaus bei seinen Fans. Der Schock war ihm deutlich anzusehen. Was genau ist passiert? Felix ist offenbar von einem Balkon gestürzt. Vier Meter fiel er in die Tiefe, verletzte sich dabei an der Wirbelsäule. "Hey Freunde. Ich hatte gestern einen Unfall und bin 4 Meter vom Balkon gestürzt", schrieb er auf Instagram. Horror pur für den 23-Jährigen, der gerade erst Vater geworden ist, und seine Freundin Antje Zinnow, 22. Zwar scheint er mit einem blauen Auge davongekommen zu sein, doch verletzt hat er sich trotzdem: "Hab mir dabei einen Teil meiner Wirbelsäule gebrochen!" Doch es war offenbar Glück im Unglück: "Aber mehr ist mir zum Glück nicht passiert!"

Schutzengel hat große Arbeit geleistet

"Es hätte viel schlimmer ausgehen können", weiß der 23-Jährige, der einfach nur froh zu sein scheint, dass ihm nichts weiter passiert ist. Und dennoch ist mit der Art der Verletzung sicherlich nicht zu scherzen. Ob er bleibende Schäden von dem Sturz davontragen wird, dazu äußert sich Felix van Deventer in seiner Instagram-Story noch nicht. 

"Er hätte gelähmt sein können"

Knapp eine Woche ist das Unglück jetzt her, mittlerweile hatte sich auch das Management von Felix van Deventer zu dem Unglück geäußert. Aus dem Statement vom 1. September geht deutlich hervor, dass es für den GZSZ-Darsteller durchaus hätte schlimmer ausgehen können. "Felix hat einen Teilbruch der Wirbelsäule. Wäre dieser nur 1,5 cm weiter links gewesen, wäre eine Lähmung nicht ausgeschlossen gewesen", so das offizielle Statement von Felix' Management gegenüber "RTL.de".

Felix sitzt im Rollstuhl

Felix grüßt aus dem Rollstuhl

Auch der Verunglückte selbst wandte sich noch einmal an seine Fans und betonte, wie dankbar er sei, dass der Sturz so glimpflich ausging: "Ich habe Glück im Unglück gehabt. Ich verbringe zurzeit die meiste Zeit im Rollstuhl, weil ich nur unter sehr großen Schmerzen laufen kann." In seiner Instagram-Story zeigte er, wie sein Krankenhausalltag im Moment aussieht, schickte seinen Fans einen Schnappschuss aus dem Rollstuhl und kommentierte seinen Zustand mit: "Wat eine Kacke ..."

So geschah der Unfall wirklich

Inzwischen gab der GZSZ-Schauspieler auch einen Einblick in den Unfallhergang. Gegenüber RTL widersprach er Gerüchten, es seien Drogen oder Alkohol im Spiel gewesen. Vielmehr wurde ihm eine leichtfertige Idee zum Verhängnis. Er gesteht: "Ich habe mich einfach überschätzt mit der ganzen Sache, weil ich gedacht habe, es ist nicht so hoch. Ich hätte das nicht machen sollen. Ich habe daraus gelernt." Denn nach eigener Aussage soll sich der Unfall folgendermaßen zugetragen haben: "Meine Frau hatte den Schlüssel vergessen, sie war schon im Auto. Ich habe geguckt, ob es irgendeine Lösung gibt, bin nach hinten, weil da unser Balkon ist." Und siehe da: Die Balkontür war noch geöffnet. Felix van Deventer sah seine Chance. Doch die entpuppte sich als großer Fehler. Er nutzte die Regenrinne, um an seinen Balkon zu gelangen, schaffte es dann aber nicht, sich auf diesen zu hieven. Als seine Kräfte nachließen, dämmerte es ihm: "In meinem Kopf ging ein richtiger Film ab, weil ich wusste, ich werde gleich abstürzen. Und dieser Moment war echt schlimm."

Er sah das Unglück kommen

"Als ich dann unten aufgekommen bin auf dem Asphalt, lag ich da, und ich hab für einige Sekunden meine Beine nicht mehr gespürt ... Ich hab echt gedacht, das war's, ich kann nie wieder gehen." So weit ist es zum Glück nicht gekommen. Seine Lektion aber wird er gelernt haben. Zwischenzeitlich hatte der Seriendarsteller die Klinik sogar verlassen. Doch am Donnerstag dann die schlechte Nachricht: Felix von Deventer musste zurück ins Krankenhaus, wird aktuell stationär behandelt. Genauere Informationen gibt es bisher nicht.

Fällt Felix bei GZSZ aus?

Schon am Samstag (31. August) konnte RTL-Sprecher Frank Pick in seinem Statement zu dem dramatischen Vorfall leise Entwarnung geben: "Felix van Deventer hatte gestern privat einen Unfall - also nicht beim Dreh. Sicherlich wird er schon bald wieder ganz für seine Familie und Fans da sein und bei GZSZ drehen können. Vom ganzen Team: Gute Besserung und baldige Genesung!" 

Auch einige seiner GZSZ-Co-Stars schicken dem 23-Jährigen Genesungswünsche via Instagram. Iris Mareike Steen und Eva Mona Rodekirchen posteten ein lustiges Selfie, schrieben dazu: "Liebster kleiner Bruder felixvandeventer Ganz doll gute Besserung von evamona_rodekirchen und mir! Das Lachen ist unangebracht in dem Zusammenhang (das Bild ist schon eine Woche alt), aber der Kuss von Eva hilft hoffentlich bei der Genesung. Ich bin so erleichtert, dass nichts noch Schlimmeres passiert ist und hoffe, du kommst so schnell es geht wieder auf die Beine. Pass auf dich auf, mein Herz. Ich hab dich sehr lieb und bin immer für dich da." Dem kann GALA sich nur anschließen!

Verwendete Quelle: vip.de, RTL

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche