Stormzy: Verlierer des Tages

Stormzy hat sich vertan

Zum ersten Mal durfte Stormzy beim beliebten Glastonbury Festival auftreten

Am vergangenen Freitag stand Rapper Stormzy (25, "Crown") zum ersten Mal als Haupt-Act auf dem beliebten Glastonbury Festival auf der Bühne. Geschichte - wie er selbst behauptet - hat er mit seinem Auftritt allerdings nicht geschrieben. Der 25-Jährige erklärte, der erste dunkelhäutige Brite zu sein, der auf dem Festival als Headliner spielte.

Doch die Band Skunk Anansie ("All I Want") ist ihm 20 Jahre voraus. "Sorry Stormzy, wir sind dir schon 1999 zuvorgekommen!", schreibt die Gruppe auf ihrem offiziellen Instagram-Account. Frontfrau Deborah Anne Dyer (51) alias Skin und Bassist Richard Keith Lewis (58) alias Cass sind ebenfalls dunkelhäutig. "Und da wir gerade dabei sind, ich war auch die erste schwarze Frau", fügt Dyer hinzu. Der Rapper entschuldigte sich daraufhin öffentlich bei der Band. "Ich wollte nicht respektlos sein", heißt es in seinem Post auf Twitter.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche