Stormy Daniels: Verlierer des Tages

Stormy Daniels: Niederlage vor Gericht

Stormy Daniels hat vor Gericht gegen Donald Trump verloren

Pornostar Stormy Daniels (39) muss eine Niederlage gegen US-Präsident Donald Trump (72) einstecken. Ein amerikanischer Bundesrichter hat ihre Klage abgewiesen, wie US-Medien übereinstimmend berichten. Die 39-Jährige wollte erreichen, dass eine Vereinbarung aufgehoben wird, laut der sie sich nicht öffentlich zur angeblichen Affäre mit Trump, die sie im Jahr 2006 gehabt haben will, äußern dürfe.

In der Begründung des Richters heißt es, Stephanie Clifford, so der bürgerliche Name von Daniels, habe bereits alles bekommen, was sie eingefordert habe. Der amtierende US-Präsident habe zuvor zugestimmt, dass die Vereinbarung nicht durchgesetzt werde. Somit sieht sich Stormy Daniels selbst übrigens trotz gerichtlicher Niederlage als Gewinnerin: Sie könne nun frei über ihre Erfahrungen mit Trump reden, ohne Angst auf hohe Schadenersatzforderungen. Trump bestreitet die Affäre.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche