Steve-O Er muss in den Knast


Steve-Os spektakulärer Protest gegen "SeaWorld" hat ein Nachspiel: Der "Jackass"-Komiker wurde zu einer Haftstrafe verurteilt

Seine waghalsige Protestaktion gegen "SeaWorld" hat für Steve-O ein bitteres Nachspiel: Der "Jackass"-Star wurde zu 30 Tagen Gefängnis verurteilt, wie US-Medien berichten.

Protest gegen Walhaltung

Der 41-Jährige war im August in Los Angeles mit einem aufblasbaren Wal auf einen Baukran geklettert, um dort ein Feuerwerk zu entzünden. Damit wollte er gegen die Haltungsbedingungen der Wale in dem Vergnügungspark demonstrieren.

Der Entertainer bekannte sich des Hausfriedensbruchs und des illegalen Einsatzes von Feuerwerkskörpern schuldig. Zusätzlich zu der Haft bekommt Steve-O eine Bewährungsstrafe von drei Jahren.

Saftige Geldstrafe

Außerdem muss er der Stadt Los Angeles 14.000 US-Dollar (etwa 12.500 Euro) für den Einsatz der Rettungskräfte, den seine Aktion ausgelöst hatte, zahlen.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken