Steve Bing (†): Abschiedsbriefe an Sohn Damian Hurley und Tochter Kira

Vor einer Woche starb Multimillionär und Filmemacher Steve Bing durch den Sturz von einem Hochhaus. Laut eines Fernsehmoderators hinterließ er Abschiedsbriefe für seine beiden Kinder.

Steve Bing

Es war ein Schock für Familie und Freunde, als es vor einer Woche hieß, Steve Bing sei im Alter von 55 Jahren tot auf der Straße unterhalb seines Luxus-Apartements in Century City im US-Bundesstaat Kalifornien gefunden worden. Allem Anschein nach handelt es sich um einen Selbstmord, den der Filmproduzent aufgrund von Depressionen begangen haben soll. Nun kommt raus, dass Steve Bing kurz vor seinem Tod sogar Abschiedsbriefe an seine Kinder verfasst haben soll.

Steve Bing schrieb Abschiedsbriefe

Damian Charles Hurley

Das behauptet zumindest der Fernsehmoderator Billy Bush, 48, laut "The Mirror". Steve Bing soll demnach "Briefe für jedes seiner Kinder" hinterlassen haben, sprich für seinen Sohn Damian Charles Hurley aus der Liaison mit Liz Hurley, 55, und für seine Tochter Kira Bonder aus der Beziehung mit Tennisspielerin Lisa Bonder-Kreiss, 54.

Laut Billy Bush sollen der Gebäudemanager des Hauses, von dem Steve Bing stürzte, und die Polizei die Briefe an die Kinder weitergegeben haben. Der Inhalt dieser Briefe ist nicht bekannt.

Schwieriges Verhältnis zu Sohn Damian

Zumindest zu Sohn Damian, der auf Instagram Abschied von seinem Vater nahm, war das Verhältnis jedoch nicht immer einfach und alles andere als intensiv. Bing hatte die Vaterschaft damals zunächst nicht anerkannt. Ein DNA-Test brachte schließlich Sicherheit.

Verwendete Quellen: The Mirror

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche