Stephan Luca: Trennung von seiner Frau

Stephan Luca ist wieder Single. Der Schauspieler und seine Frau Julia haben sich getrennt

Stephan Luca, Julia Jüngling

Zur Eröffnung des neuen Münchner Shops von "Louis Vuitton" liefen die Stars scharenweise über den roten Teppich. Während Katja Eichinger mit unbekannter attraktiver Begleitung erschien, kam Stephan Luca allein und verriet überraschenderweise: "Meine Frau und ich haben uns getrennt." Auf Nachfragen von "Gala.de" wollte sich der Schauspieler heute jedoch nicht weiter zu den Umständen äußern.

Der 38-Jährige und seine drei Jahre jüngere Frau Julia haben eine gemeinsame 4-jährige Tochter. Schon einmal lebte das Paar getrennt. Damals hatte vor allem ein Konflikt mit Lucas Ex-Freundin seine Partnerschaft belastet. Er stritt mit der Mutter seiner ersten Tochter um das Bezugsrecht und den Unterhalt für das gemeinsame Kind. Wie der Schauspieler damals der Zeitschrift "Bunte" erzählte, sollen diese Sorgen, seine Beziehung im Nachhinein jedoch eher gestärkt haben. Offensichtlich nicht für lange Zeit.

Carmen Geiss

Für dieses Protz-Video erntet sie Kritik

Carmen Geiss
Harte Kritik für Carmen Geiss: Wieso die Millionärin eine 1800 Euro teure Jacke wegwerfen muss, sehen Sie im Video.
©Gala

Shoperöffnung

Louis Vuitton in München

Louis Vuitton - Olivia Palermo und Johannes Huebl
Elyas M'Barek (r.) zeigt seinen Fans auf Twitter, mit wem er auf der Vuitton-Party feiert: Hannah Herzsprung, Moritz Bleibtreu, Kostja Ullmann, Nora von Waldstätten, Stephan Luca, Katrin Kraus und Oliver Berben (v.l.).
Sara Nuru zeigt ihren Tweeps stolz für welches Louis-Vuitton-Kleid sie sich für die Party entschieden hat.
Marie Nasemann und Palina Rojinski haben sichtlich Spaß auf der Party, und das zeigt Marie ihren Facebook-Fans mit diesem Foto.

4

Stephan Luca ist demnächst in der Komödie "Großer Mann ganz klein!" an der Seite von Felicitas Woll zu sehen. In dem TV-Film spielt er einen gemeinen Chef, der von heute auf morgen zu einem Winzling schrumpft. Die Dreharbeiten für den Film sollen nicht ganz einfach gewesen sein. Wie er dem "Weser Kurier" verriet, fand der aufwändige Dreh in einer riesigen Lagerhalle bei Karlsruhe statt. "Sie war so groß wie ein Fußballfeld", erzählt er, "alles außer mir war elfmal vergrößert, alle Entfernungen elfmal so weit. Ich musste, wenn ich vom Tisch springen wollte, aus 24 Metern Höhe springen." Allerdings wurde Luca bei den meisten dieser Aktionen durch einen Stuntman ersetzt. Wie sich das Ganze im Film macht, können Sie am 7. Mai um 20:15 auf Sat.1 sehen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche