Steffi Graf: "Kinder sind unsere Zukunft, das Wichtigste überhaupt"

Stefanie Graf spricht mit uns über Glück – und gratuliert herzlich zum GALA-Geburtstag

Stefanie Graf 

Mit unserer Tennis-Queen zu sprechen ist immer ein Vergnügen. Diesmal hat die Edel-Uhrenmarke Longines, für die Steffi Graf als Testimonial fungiert, sie nach Hamburg eingeladen.

Steffi Graf über Glück, Vierbeiner und ihre Stiftung

GALA feiert 25-Jähriges! Was wünschen Sie uns?

Steffi Graf: Herzlichen Glückwunsch! Ich wünsche euch weiterhin alles Gute und eine treue Leserschaft.

Patricia Blanco über Andreas Ellermann

"Ich kann über meinen Mann so lachen"

Patricia Blanco und Andreas Ellermann
Patricia Blanco und Andreas Ellermann genießen in diesem Jahr zum ersten Mal gemeinsam die Adventszeit
©Gala

Apropos Glück: Sie sind begeisterte Hunde-Mama. Wie viel Glück bringen Vierbeiner?

Hunde haben mich mein Leben lang begleitet. Schon als Kind bin ich mit Tieren aufgewachsen, und auch jetzt gehören Hunde zum täglichen Familienleben. Der morgendliche Spaziergang mit unseren dreien ist für mich immer ein schöner Start in den Tag.

Und welchen Ratschlag geben Sie Ihren beiden Kindern für ein glückliches Leben?

Den Weg zum Glück kann man nicht vorzeichnen. Die Kinder haben ihre eigene Persönlichkeit und müssen ihren Weg für sich finden. Wir versuchen, sie zu unterstützen, ihnen Halt, Vertrauen und Geborgenheit zu geben.

Glück und Sinn schenkt Ihnen auch Ihre Stiftung "Children for Tomorrow".

Die Stiftung ist seit 20 Jahren ein Teil meines Lebens und eine Herzensangelegenheit. Durch sie kann ich etwas von dem, was mir das Leben geschenkt hat, an andere weitergeben. Kinder sind unsere Zukunft, das Wichtigste überhaupt. Es ist für mich ein ganz großes Bedürfnis, ihnen zu Chancen und Hoffnungen zu verhelfen.

Steffi Graf

Vom Sportstar zur Charity-Lady

Steffi Graf (hier mit 16) ist drei Jahre alt, als sie das erste Mal in ihrer Heimatgemeinde Brühl einen Tennisschläger in die Hand nimmt. Gefördert wird sie von ihrem Vater Peter Graf. Mit sieben spielt sie erste kleine Turniere. Nachdem sie 1982 als 13-Jährige die Deutsche Jugendmeisterschaft der 18-Jährigen gewinnt, wird sie im Oktober bei der WTA als Profispielerin gemeldet.
1984 siegt die erst 15-Jährige im Dameneinzel bei den Olympischen Spielen in Los Angeles als jüngste Teilnehmerin des Feldes.
1988 siegt Steffi Graf bei allen vier Grand-Slam-Turnieren sowie bei den Olympischen Spielen und gewinnt damit als erste und bisher einzige Tennisspielerin den sogenannten Golden Slam. 
Steffi Graf und Boris Becker posieren 1989 nach ihrem Wimbledon-Sieg im Damen- bzw. Männer-Einzel mit ihren Trophäen.

32

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche