VG-Wort Pixel

Steffi Graf + Andre Aggasi Sohn Jaden startet als Profisportler durch

Steffi Graf und Andre Agassi
© Rindoff Petroff/Suu/Redferns / Getty Images
Der gekonnte Umgang mit einem Schläger wurde Jaden Agassi von seinen sportlichen Eltern in die Wiege gelegt. Doch anders als seine Mutter Steffi Graf und sein Vater Andre Agassi greift er nicht zum Tennis-, sondern zum Baseballschläger.

Ihre Eltern sind Tennislegenden, doch die Kinder von Steffi Graf, 52, und Andre Agassi, 51, haben mit diesem Sport wenig am Hut. Tochter Jaz Elle, 18, tanzt lieber, und Sohn Jaden Gil hat seine Leidenschaft für das Baseball spielen entdeckt. Während Jaz Elle kürzlich mit einem Foto im Netz für Aufsehen sorgte, das sie durchtrainiert von Kopf bis Fuß zeigte, hält sich Jaden Gil eher bedeckt. Doch das dürfte sich jetzt ändern, denn der 20-Jährige strebt eine Karriere als Profi-Baseballer an.

Tennis? Nein, danke! Jaden wird Baseballer

Jaden spielte bereits als Achtjähriger Baseball, ein Sport, den er über alles liebt, wie sein berühmter Vater einst verriet. Kurz nach seinem 18. Geburtstag wagte Jaden den großen Schritt in Richtung Profi-Sport: Der Sohn der 22-fachen Grand-Slam-Siegerin und des achtfachen Grand-Slam-Siegers unterzeichnete einen Vertrag mit der University of Southern California (USC). Der damals 18-Jährige zählte zu den besten 100 Juniorenspielern der USA und gilt auch heute als eines der größten Talente des Landes. Doch durchstarten konnte der junge Mann noch nicht.

Steffi Grafs Sohn hatte Startschwierigkeiten

Erst musste sich Jaden Agassi 2019 einer Operation am Ellenbogen unterziehen, bei dem ihm ein gerissenes Band durch eine Sehne ersetzt wurde, dann startete er nach fünf Monaten Pause langsam wieder mit dem Training. "Eigentlich wollte unser Sohn Jaden mit dem College beginnen, das ging dann leider nicht", erklärte Steffi Graf 2020 gegenüber GALA. Und freute sich auch ein Stück weit: "So hatten wir beide Kinder noch ein bisschen länger bei uns. Das haben wir als Eltern natürlich sehr genossen." Während der Saison hat Jaden mehr Einsätze beim Baseball als seine Eltern bei Tennis-Turnieren in ihrer Jugend.

Seine Trainer sehen in Jaden ein großes Talent. Zu seinen Stärken zählen laut Jugendtrainer Evan Greusel seine "hervorragende Hand-Augen-Koordination" und "schnelle Beine", außerdem habe er sein Können als Pitcher (Werfer) und als Batter (Schlagmann) bewiesen. Statt unter dem berühmten Namen seines Vaters läuft Jaden übrigens unter dem Namen "Rock" auf das Spielfeld.

Neues Jahr, neues Glück

Mitte Februar startet die neue Baseball-Saison für das Team der kalifornischen Universität. Vielleicht die perfekte Gelegenheit für Jaden Agassi, endlich allen zu zeigen, was er als Pitcher kann.

Verwendete Quelle: bunte.de

cba Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken