VG-Wort Pixel

Stefanie Kloß "Ich habe Riesenansprüche an mich"

Stefanie Kloß
© CoverMedia
Sängerin Stefanie Kloß macht sich manchmal das Leben schwer, weil sie für alle da sein will .

Stefanie Kloß (28) kümmert sich so gern um andere Menschen, dass sie aufpassen muss, sich dabei nicht zu übernehmen.

Der Frontfrau der Band 'Silbermond' ('Symphonie') ist es wichtig, dass man sich auf sie verlassen kann, wie sie im Interview mit der Zeitschrift 'Brigitte Balance' erklärte: "Ich habe Riesenansprüche an mich, will für alle da sein, will eine gute Sängerin, Frau, Bandkollegin, Tochter, Freundin, Schwester sein. Meine Familie steht an erster Stelle. Ich würde eine Freundin nie beim Umzug sitzen lassen."

Die Sängerin ist sicher, dass die Scheidung ihrer Eltern mit ihrer Einstellung zu tun hat: "Ich bin so auf Harmonie gepolt, weil meine Eltern sich früh getrennt haben, so dass ich häufig in der Vermittlerposition war. Ich habe das mittlerweile analysiert, gucke besser, wo meine Hilfe hinpasst. Früher war ich naiver, bin auch mal enttäuscht worden."

Als Frontfrau unter ihren männlichen Bandkollegen Johannes Stolle (30), Thomas Stolle (28) (übrigens auch der Freund von Stefanie Kloß), und Andreas Nowak (29) ist es sicherlich nicht schlecht, wenn die gebürtige Bautzenerin für gute Stimmung sorgt. Zum Beispiel auf Tour: Noch bis Ende des Jahres können Fans sich live von der Harmonie innerhalb von 'Silbermond' überzeugen.

Sich als Sängerin in den Vordergrund zu spielen, käme für sie indes nicht in Frage: "Wenn ich in der Gruppe bin, fühle ich mich geschützt. Deshalb bleibe ich auch in der Öffentlichkeit gerne nah bei den anderen. Die Jungs sind manchmal schon genervt, dass ich als Frontfrau lieber gar nicht weiter auffallen will", gab Stefanie Kloß zu.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken