VG-Wort Pixel

Stefan Mross Geklaut? Sein Trennungstext ist dem von Nazan Eckes verdächtig ähnlich

Stefan Mross
© Tristar Media / Getty Images
Stefan Mross' Trennungsstatement gleicht dem von Nazan Eckes. Hat der Schlagersänger bei der Moderatorin abgeschrieben?

"Das Leben hielt in letzter Zeit viele Herausforderungen für uns bereit, zu viele ... Wenn einer sagen kann 'In guten wie in schlechten Zeiten' dann wir ...", schrieb Stefan Mross, 46, am gestrigen Freitag (11. November) auf seinem Instagram-Profil und gab damit das bekannt, was schon lange viele vermuteten: Der Schlagerstar und seine Frau Anna-Carina Woitschack, 29, haben sich getrennt.

Die Fans sind trotz vorheriger Spekulationen ein bisschen überrascht, so galten Stefan und Anna-Carina doch mittlerweile als Traumpaar der deutschen Schlagerbranche. Doch einen Tag später wird es ein bisschen seltsam.

Stefan Mross kupfert Trennungstext von Nazan Eckes ab

Wie "Bild" aufgefallen ist, scheint Stefan Mross das Statement mehr oder weniger geklaut zu haben – und zwar von Nazan Eckes, 46. Die Moderatorin veröffentlichte am 13. Oktober einen Text auf Instagram, mit dem sie die Trennung von Ehemann Julian Khol mitteilte. Darin heißt es: "Doch dann hielt das Leben viele Herausforderungen für uns bereit, zu viele… und wir haben jede einzelne angenommen. Wenn einer sagen kann 'in guten, wie in schlechten Zeiten ...' dann wir." Klingt ziemlich gleich wie bei Stefan Mross.

Doch es geht noch weiter. Nazan schrieb Mitte Oktober: "Wir haben uns durch den Sturm gekämpft und können uns immer noch liebe- und respektvoll in die Augen schauen. Es mag verrückt klingen, aber wir sind glücklicher denn je. [...] Getrennt und doch zusammen. Individuen und doch eine Einheit. Auf immer und ewig verbunden und seelenverwandt und doch geht eben jetzt Jeder seinen eigenen Weg." Stefan schrieb gestern: "Wir hatten eine wunderschöne Zeit, haben uns durch manchen Sturm gekämpft und können uns immer noch respektvoll in die Augen schauen. Getrennt und doch zusammen, Individuen und doch eine Einheit. Seelenverwandt und nun geht jeder seinen eigenen Weg."

Kann so viel Ähnlichkeit ein Zufall sein?

Auch der Schluss ist ähnlich. Nazans Textende lautet: "Es ist das erste mal, das ich mich zu unserer privaten Situation äußere und es wird das letzte mal sein. Wir bitten daher von Fragen und Spekulationen abzusehen. Vor allem zum Schutze unserer Kinder. Zwei fröhliche, starke, kluge Jungs. Unser ein und alles!" Stefans Schluss wurde ein bisschen abgewandelt: "Es ist das erste mal das wir uns zu unserer Situation äußern, wir bitten daher von weiteren Spekulationen zum Schutz unserer Privatsphäre abzusehen."

Es wäre schon ein ziemlicher Zufall, sollte sich Stefans Trennungstext unbeabsichtigt Nazans Statement ähneln.

Verwendete Quelle: instagram.com

jno Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken