Zoe Saldana Frauen so verrucht wie Männer

Zoe Saldana
© CoverMedia
Schauspielerin Zoe Saldana ist davon überzeugt, dass auch Frauen "sehr, sehr schmutzige" Gedanken haben, diese aber nicht so offen äußern wie Männer.

Zoe Saldana (34) glaubt, dass Frauen eine "sehr, sehr schmutzige" Fantasie haben.

Die Hollywoodgrazie ('Fluch der Karibik') scherzte, der Unterschied zwischen Männern und Frauen sei, dass die Herren der Schöpfung ihre dreckigen Gedanken lautstärker zum Ausdruck bringen. "Frauen sind zu nett, um irgendwas zu sagen. In unseren Köpfen lassen wir es jedoch laufen. Wir sind auch sehr, sehr schmutzig", lachte sie im Gespräch mit der britischen Ausgabe des 'InStyle'-Magazins.

Die Schauspielerin tat auch ihre Meinung kund über den Jugendwahn Hollywoods und den Druck, der auf Schauspielerinnen lastet, jung zu bleiben, während ihre männlichen Kollegen es leichter haben. "Ich bin es leid, diese 50-jährigen Schauspieler mit diesen 23 Jahre alten Schauspielerinnen zu sehen und sie sind in dem Film Seelenverwandte. Was? [Im wahren Leben] würde eine 23-Jährige einen 50-Jährigen anschauen und sagen: 'Willst du mich auf den Arm nehmen?!' Wir lieben fette Muskeln genauso sehr, wie sie es tun. Ein 23-jähriger Junge?", sagte Saldana und ließ keinen Zweifel daran, dass sie so einen knackigen Jüngling nicht verschmähen würde.

Die offenherzige Leinwandschönheit hat keine Angst davor, ihre Gefühle dem anderen Geschlecht gegenüber zu zeigen. "Ich verehre Männer. Männer sind Adonisse", gurrte die Amerikanerin und offenbarte, dass ihr Traummann ein sensibler Typ mit Macho-Zügen wäre: "Ein knallharter Rebell! Ein Pirat! Ein Pirat, der weinen kann. Oh mein Gott!"

Anfang 2012 wurde die Darstellerin mit Hollywoodschönling Bradley Cooper (38, 'Hangover') in Verbindung gebracht, mit dem sie Berichten zufolge drei Monate lang liiert war. Die beiden führten angeblich eine On/Off-Beziehung, trennten sich im vergangenen Dezember jedoch endgültig. Keiner der beiden Stars hat die Gerüchte je bestätigt oder dementiert und Saldana erklärte im Interview schlichtweg, dass sie ihr Privatleben für sich behalten wolle. "Es ist körperlich hart und es ist so unnatürlich für mich, über bestimmte intime und private Bereiche meines Lebens zu sprechen, dass ich von Natur aus nicht in der Lage bin, irgendetwas zu sagen, dass auch nur vage mit diesem Thema zu tun hat …", wandt sie sich. "Ich schwitze, buchstäblich."

Die angebliche Liaison zwischen Saldana und Cooper sorgte damals jedoch auch für einige Kontroversen, da sie direkt nach ihrer Trennung von Langzeitpartner Keith Britton begonnen haben soll. Mit dem Geschäftsmann war die Schöne elf Jahre lang zusammen. Obwohl diese Beziehung zerbrach, glaubt die Hollywoodlerin nach wie vor an die große Liebe. "Ich glaube an [auf immer und ewig], sehr sehr fest, und als es [mit Britton] nicht klappte, war es für uns beide herzzerreißend, aber so ist das Leben. Ich glaube an die Liebe, weil ich sie so lange hatte, daher weiß ich, dass es möglich ist. Ich bin keiner dieser Menschen, die sagen: 'Oh, weil ich so lange mit jemandem zusammen war, muss ich eine Pause machen.' Was, wenn die Liebe gleich um die Ecke lieg?", sinnierte Zoe Saldana.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken