Zayn Malik Liebestoll seit der Kindheit


Als Sänger einer Boyband - auch als ehemaliger - kann man Mädchen den Kopf verdrehen. Zayn Malik beherrschte diese Kunst schon als Kind.

Zayn Malik, 22, hat mit seinem Ausstieg aus der Boyband One Direction ("Best Song Ever") zahlreiche Mädchenherzen gebrochen. Ein Herzensbrecher war der Sänger wohl aber schon seit frühester Kindheit, wie er nun in der britischen Zeitung "The Daily Mirror" andeutete. Demnach habe er seit dem Alter von zehn Jahren über die Liebe Bescheid gewusst.

Dieses Wissen verdankte er nach eigener Aussage den Bollywood-Filmen "Bombay", die als Kind seine Lieblingsfilme waren und ihm halfen, Mädchen den Kopf zu verdrehen. "Ich war schon mit etwa zehn Jahren ein Loverboy", sagte Malik. "Ich hatte seit jungen Jahren immer eine Vorstellung davon, wie es ist, verliebt zu sein. Erst später habe ich es dann erlebt."

In festen Händen

Heute ist Malik mit Perrie Edwards, 21, verlobt. Vor seinem Ausstieg bei One Direction hatten dem 22-Jährigen Medienberichten zufolge Gerüchte, er habe sie mehrfach betrogen, stark belastet. Offenbar hat dieser Stress zu seiner Entscheidung, die Band zu verlassen, beigetragen. Denn als Grund nannte er in einem Statement der Band: "Ich steige aus, weil ich ein normaler 22-Jähriger sein möchte, der sich auch mal abseits vom Rampenlicht entspannen kann."

Den Ausstieg und den dazugehörigen Presserummel scheint Malik bislang zu verkraften. Dem "Daily Mirror" sagte er: "Es ist alles gut. Ich bin okay."

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken