Zach Galifianakis: Berg war zu hoch

Schauspieler Zach Galifianakis konnte wegen seiner Höhenangst keine Pressekonferenz auf dem Zuckerberg in Rio geben

Zach Galifianakis (43) musste eine Pressekonferenz auf dem Zuckerberg in Rio de Janeiro absagen, denn die Gondelfahrt hätte er nicht gepackt.

Der Schauspieler ('Dinner für Spinner') hat große Höhenangst und die hielt ihn davon ab, vor Ort Werbung für 'Hangover 3' zu machen: "Man kam nur mit einer Gondel rauf", berichtete ein Insider der 'New York Post'. "Zach hatte zu große Angst, damit zu fahren." Auch wenn der Star nicht persönlich erschien, meldete er sich telefonisch: "Zach hatte Höhenangst und rief bei der Pressekonferenz an, um Bescheid zu sagen, und machte ein paar Witze", erklärte ein Vertreter von Warner Brothers.

Bradley Cooper (38, 'Silver Linings') und Ed Helms (39, 'Das Büro') sind in 'Hangover 3' auch wieder zu sehen. Sie hatten keine Probleme mit der Gondelfahrt und beantworteten fröhlich die Fragen der anwesenden Journalisten. Cooper hatte in einem früheren Interview schon die Höhenangst seines Kumpels erwähnt und erzählte von einer Szene, bei der Zach Galifianakis seine Furcht doch überwinden musste: Sein Alan muss Coopers Figur Phil vom Dach des Caesars Palace in Las Vegas halten. "Das war schon sehr hoch. Sie haben die Fassade des Caesars Palace in dem größten Studio von Warner Brothers nachgebaut", berichtete Cooper und fuhr fort: "Das waren über 18 Meter, es waren sieben oder acht Stockwerke. Zach hat sich wirklich zusammengerissen, denn er hat so eine Höhenangst. Er hat immer gefragt, was wir machen, wenn es ein Erdbeben gibt. Er hätte mich da einfach hängen lassen", lachte der Filmkollege von Zach Galifianakis.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche