Zac Efron: Er will sich herausfordern

Schauspieler Zac Efron schweigt zu Drogengerüchten und konzentriert sich lieber auf seine Arbeit

Zac Efron (25) will sich komplexen Rollen stellen.

Der Schauspieler ('High School Musical') geriet in den vergangenen Wochen in die Schlagzeilen, als herauskam, dass er sich angeblich wegen seiner Kokainsucht behandeln ließ. Der Amerikaner ging im Interview mit der 'Chicago Sun-Times' nicht auf die Gerüchte ein, sondern wollte lieber über seinen neuen Film 'Parkland' sprechen, in dem er eine anspruchsvolle Rolle spielte: "Ich mache jetzt das, was ich machen sollte. Man muss das einfach machen. Man muss es versuchen. Ich möchte mich mit schwierigen Rollen herausfordern. So soll es für mich sein."

Kim Kardashian

Ihre Kinder haben nicht einfach nur ein Kinderzimmer

Kim Kardashian mit ihren Kids North, Chicago und Saint
Kim Kardashian ist nicht nur ein Reality-TV-Star und erfolgreiche Geschäftsfrau, sie ist auch vierfache Mutter und will, dass ihre Kinder sich in der stylischen Kardashian-West-Villa wohl fühlen.
©Gala

Bei 'Parkland' spielt Zac Efron den jungen Arzt Jim Carrico, der sich im Krankenhaus um den erschossenen Präsidenten John F. Kennedy kümmern muss. Der Amerikaner gab zu, dass er vor dem Thriller gar nicht viel über das Attentat auf den Präsidenten wusste. "Er war ein junger Assistenzarzt, der plötzlich den wichtigsten Mann der Welt mit schweren Verletzungen vor sich liegen hatte. Er musste alles versuchen. Man kann als Schauspieler nicht mehr verlangen. Ich kannte die Details nicht. Der Film öffnet Augen. Das war vor der Zeit von Twitter und Handys. Die Leute haben sich das tagelang im Fernsehen angeschaut."

Nach 'Parkland' wird der Mädchenschwarm nächstes Jahr in der Komödie 'Neighbors' an der Seite von Seth Rogen (31, 'Beim ersten Mal') zu sehen sein. Bei den dazugehörigen Dreharbeiten soll Efron große Probleme mit seiner Sucht gehabt haben. Dazu wollte sich der Star aber nicht äußern, sondern sich lieber auf seine Karriere konzentrieren: "Als Schauspieler ist es mein Ziel, mir ständig Herausforderungen zu suchen und als Künstler zu lernen und zu wachsen. Ich hatte das große Glück, mit tollen Schauspielern und Regisseuren zusammenzuarbeiten. Das hätte gar nicht besser laufen können", freute sich Zac Efron.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche