Wotan Wilke Möhring: Niemals geht man so ganz?

Der Schauspieler Wotan Wilke Möhring wird möglicherweise doch sowohl in Krimiserien der ARD und des ZDF zu sehen sein.

Wotan Wilke Möhring (46) verlässt das ZDF offenbar doch nicht ganz, ihm bleibt möglicherweise eine Nebenrolle in 'Stralsund' erhalten.

Das meldet zumindest die 'Bild'-Zeitung nach den vielen Diskussionen um den erfolgreichen Schauspieler ('Soul Kitchen'): Gestern hieß es, er müsste seinen Dienst als 'Stralsund'-Kommissar Benjamin Lietz im ZDF quittieren, um als Thorsten Falke im ARD-'Tatort' ermitteln zu dürfen. "Ja, das stimmt. Das ist von den Sendern so vorgegeben. Wir haben gerade unseren letzten Fall fürs ZDF abgedreht, in dem ich den Kommissar gebe", erklärte der Frauenschwarm gegenüber der Tageszeitung.

Boris Becker

Spontaner Ibiza-Urlaub mit neuer Liebe

Boris Becker
Boris Becker zeigt die neue Frau an seiner Seite.
©Gala

'Stralsund'-Fans dürfen sich aber angeblich über ein Trostpflaster freuen: Möhring soll der Serie erhalten bleiben, nur eben nicht mehr als Kommissar, ein "Jobwechsel" sei vorgesehen für Lietz. Genaueres wollte sich der Künstler nicht entlocken lassen. Er grinste: "Ich verrate nix. Nur, dass es ein ziemlich spektakuläres Finale im aktuellen Fall zu sehen gibt."

Im Januar 2011 war Wotan Wilke Möhring zum ersten Mal als Ermittler in 'Stralsund' zu sehen, Ende April dieses Jahres feierte er in 'Feuerteufel' seinen ersten 'Tatort'-Einsatz.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche