Wotan Wilke Möhring "Die Falschen haben gewonnen"

Wotan Wilke Möhring
© CoverMedia
Schauspieler Wotan Wilke Möhring ist eingefleischter BVB-Fan und war beim Champions-League-Finale in London dabei

Wotan Wilke Möhring (46) litt am Samstag mit seiner Mannschaft, als Borussia Dortmund gegen den FC Bayern München verlor.

Der Filmstar ('Männerherzen') ist leidenschaftlicher Dortmund-Anhänger und drückte live im Londoner Wembley-Stadion die Daumen. In einer Spielanalyse für 'bild.de' gab der gebürtige Detmolder zu: "Zuerst sagte ich nach dem Schlusspfiff: Die Falschen haben gewonnen! Das war eben mein Gedanke. Natürlich haben die auch ihr Trauma, man redet ja immer nur aus seiner Perspektive. Aber: Wenn man zweimal auch das Finale verloren hat und die geplante Party kaputtgegangen ist, dann haben die Bayern auch was gut zu machen gehabt und das muss man anerkennen."

Eigentlich fing es toll an für die Dortmunder, die nach Ansicht des neuen Tatort-Helden gut ins Spiel kamen und die ersten 30 Minuten "Weltklasse"-Fußball hinlegten. Dass die Ruhrpötter allerdings einige Chancen vergaben, sollte sich später rächen … Auch Wotan Wilke Möhring hatte "bei jeder Ecke von denen Schiss. Weil sie auch so kopfballstark sind und wir eben nicht."

Während des Spielverlaufs hätte man nach Meinung des runden-Leder-Fans durchaus "die ein oder andere rote Karte verteilen können." Allerdings glaube er nicht, dass das am Spielergebnis etwas verändert hätte.

Das Ende vom Lied war dann auch kein schönes für den BVB, die den Bayern mit 2:1 unterlagen. 2:1 war übrigens auch der Tipp von Wotan Wilke Möhring - nur natürlich andersrum.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken