Wolfgang Joop "Ich bin ein feiger Hund"

Wolfgang Joop
© CoverMedia
Stardesigner Wolfgang Joop hat viele Abenteuer seinen Freunden zu verdanken

Wolfgang Joop (68) zählt sich selbst nicht zu den Mutigen.

Auf dem internationalen Literaturfest Lit.Cologne stellte der Designer seine Biografie 'Undressed - Aus einem Leben mit mir' vor und plauderte dabei auch offen mit der Presse. Gewohnt scharfzüngig sagte er laut dem 'Express' über sich selbst: "Ich bin ein feiger Hund. Ich hätte mich vieles nicht getraut, wenn meine Freunde mich nicht gedrängt hätten."

Seine unzähligen Fans werden besagten Freunden sicher dankbar sein, gehört Wolfgang Joop heute doch zu den Größten seiner Branche. Doch obwohl er inzwischen international berühmt ist und auch ein entsprechendes Vermögen angesammelt hat, nutzte der Potsdamer die Gelegenheit, zu betonen, dass wohlhabende Menschen ihn unberührt lassen: "Mir haben Leute, die Geld hatten, nie imponiert. Mir hat imponiert, was Leute mit dem Geld machen."

Wer anstrebt, in die großen Fußstapfen des Meisters zu treten, der kann aus Interviews einiges lernen. Beispielsweise enthüllte Joop vor Kurzem im Gespräch mit 'GQ', ein neues Lebensmotto zu haben: "Wir haben die Kunst, um an der Wahrheit nicht zugrunde zu gehen. Ist von Nietzsche", erzählte der Kreativling und verdeutlichte, warum gerade dieser Spruch so wichtig für ihn ist: "[Er] spiegelt meine derzeitige Verfassung wider. Wenn ich die Kunst nicht hätte, gäbe es Momente ohne Ausweg. Sie bietet mir die Möglichkeit, mein eigenes Dasein von oben zu betrachten, als wäre es bloß eine Inszenierung, die tatsächlich Bleibendes hinterlässt."

'Undressed - Aus einem Leben mit mir' (Hoffmann und Campe) von Wolfgang Joop ist seit dem 4. Oktober im Handel.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken