William Shatner Twitter-Gedenkfeier für Mr. Spock


William Shatner hat es zwar nicht zu Leonard Nimoys Beerdigung geschafft. Dafür erinnert er sich via Twitter an seinen langjährigen Weggefährten.

Als William Shatner (83, Captain Kirk) verkündete, dass er es wegen eines Charity-Events nicht rechtzeitig zur Beerdigung seines langjährigen Weggefährten Leonard Nimoy (1931 - 2015, Mr. Spock) schaffen werde, war ein Aufschrei aus der "Star Trek"-Fangemeinde zu vernehmen. Als Entschädigung wollte Shatner sich in einer Twitter-Gedenkfeier an den Verstorbenen erinnern - was er dann auch tatsächlich tat.

Shatner teilte mit der Welt Momente aus dem Leben der beiden und beantwortete zahlreiche Fragen der Fans. Der Schauspieler erzählte untere anderem, dass "das Schicksal offenbar wollte, dass Leonard und ich Freunde werden. Wir wurden nur vier Tage getrennt voneinander geboren". Schon vor "Star Trek" hätten die beiden zusammengearbeitet, erzählt Shatner weiter. Seine damals ersten Eindrücke von Nimoy: "Netter Kerl, ein echter Profi, nahm seinen Job/die Rolle zu ernst." Auf die Frage, welche Lektionen für das Leben die beiden voneinander gelernt hätten, antwortet er darum auch: "Ich habe gelernt, ernster zu sein. Ich glaube, er hat gelernt, weniger ernst zu sein."

Privat sei Nimoy "intelligent, einfühlsam und einfach ein kostbarer Mensch" gewesen, darum sei Shatners liebste Erinnerung an seinen Kollegen und Freund "jeder Moment, den ich mit ihm verbracht habe". Oft habe der Schauspieler ihn wegen seiner Ernsthaftigkeit zum Lachen gebracht, gleichzeitig bewunderte Shatner aber auch das Mitgefühl und die Hingabe Nimoys. Auch im echten Leben sei er wie Mr. Spock "sehr ernst und praktische veranlagt" gewesen - ganz im Gegenteil zu dem Vulkanier aber auch "sehr warm und liebevoll".

Nimoy sei ein toller Vater gewesen und ein fantastischer Onkel für Shatners Töchter. Zuletzt hätten sich die beiden Freunde aber nicht häufig genug gesehen, weil sie beide so beschäftigt waren. Shatner bedankte sich schließlich bei den Fans: "Ich will allen dafür danke sagen, dass sie heute hier sind, ihre Erinnerungen teilen und das Leben von Leonard Nimoy feiern. Lebt lang und in Frieden."

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken