Will Smith: Umjubeltes Comeback als Rapper

Er ist zurück: Bei den Latin Grammy Awards rappte sich Will Smith nach zehn Jahren Pause wieder umgehend in die Herzen seiner Fans.

Eine Rückkehr nach Maß: Bei den Latin Grammy Awards am Donnerstagabend feierte Weltstar Will Smith sein frenetisch umjubeltes Comeback als Rapper. Trotz zehnjähriger Pause vom Musikgeschäft schien es dabei so, als wäre der 47-Jährige nie weg gewesen und sprühte förmlich vor Begeisterung, zurück auf der Bühne zu stehen. Smith performte gemeinsam mit der kolumbianischen Band Bomba Estereo eine Remix-Version ihres Songs "Fiesta" - ein passender Titel für das Comeback.

Wie die Seite "USA Today" berichtet, wohnten Ehefrau Jada Pinkett Smith und der Sohn des Entertainers, der 23-jährige Trey Smith, dem Auftritt im Publikum bei.

Larissa Marolt

Deshalb hatte sie ein tolles Jahr 2019

Larissa Marolt
Larissa Marolt entzückt auf dem roten Teppich mit ihrem strahlenden Lächeln. GALA kennt den Grund für ihre gute Laune.
©Gala

Zu Beginn seiner Karriere vereinte Smith noch die Schauspielerei mit der Musik. Für den Blockbuster "Men in Black" von 1997 schlüpfte er nicht nur in eine der Hauptrollen, sondern steuerte auch den Soundtrack dazu bei. So zwei Jahre später auch bei der Western-Komödie "Wild Wild West" geschehen. Ab 2005 fokussierte er sich dann voll und ganz auf die Schauspielerei. Wer nun aber fürchtet, Smith könnte für sein Musik-Comeback eine Pause von Hollywood einlegen, kann beruhigt werden. Aktuell befinden sich vier Filme mit ihm in der Post-Produktion, "Suicide Squad", "The Redemption of Caine", "The American Can" und "Collateral Beauty".

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche