Wentworth Miller Suizidversuch als Teenager

Wentworth Miller
© CoverMedia
Schauspieler Wentworth Miller gestand, dass er mit 15 versucht habe sich umzubringen

Wentworth Miller, 41, wollte sich als Jugendlicher das Leben nehmen. Der "Prison Break"-Star erwähnte diese furchtbare Erfahrung in einer Rede, die er am Samstag (7. September) bei einem Wohltätigkeitsabendessen der "Human Rights Campaign" in Seattle hielt. "Das erste Mal, das ich versuchte mich zu töten, war mit 15. Ich wartete, bis meine Familie übers Wochenende weggefahren war. Ich war alleine und schluckte eine Flasche Pillen."

Der Schauspieler erklärte weiter, dass sich kurze Zeit später seine Einstellung zum Leben verändert hätte. Heute könne er sich nicht mehr erklären, was ihn damals zu dem Schritt trieb. Die nächsten Tagen wären normal verlaufen: "Ich weiß nicht mehr genau, was in den kommenden Tagen passierte, aber ich bin ziemlich sicher, dass ich am Montag wieder im Schulbus saß und so tat, als wäre alles in bester Ordnung." Um Aufmerksamkeit sei es ihm nicht gegangen, er hätte sich auch niemandem anvertraut. "Wenn mich jemand fragt, ob es ein Hilferuf gewesen wäre, sage ich nein. Weil ich es niemandem gesagt habe. Man ruft nur um Hilfe, wenn man glaubt, dass es Hilfe gibt, die einen beruhigen kann. Das brauchte ich nicht, ich wollte raus ... mit 15."

Erst im August hatte der Darsteller in einem öffentlichen Brief erklärt schwul zu sein, als er eine Einladung für ein Filmfestival in Russland ablehnte und als Grund die Situation Homosexueller in dem Land anführte: "Ich bin durch die aktuelle Haltung der russischen Regierung gegenüber schwulen Männern und Frauen zutiefst verstört", hatte Wentworth Miller bei seinem öffentlichen Outing, mit dem er ein jahrelanges Versteckspiel beendete, beklagt.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken