Verona Pooth: Alle Kinder heilig sprechen

Für Werbeikone Verona Pooth sind Kinder so wichtig und unschuldig, dass sie heiliggesprochen werden sollten

Verona Pooth (45) findet, dass Kinder etwas ganz Besonderes sind.

Die Unternehmerin zieht gemeinsam mit ihrem Mann Franjo (44) den zehnjährigen San Diego und den zweijährigen Rocco Ernesto groß und ist mit Leib und Seele Mutter. Für Pooth sind Kinder und der Schutz des Nachwuchses das Wichtigste. "Kinder sollte man heilig sprechen, weltweit! Weil Kinder sind etwas ganz besonderes und sie sind ja eigentlich nur auf der Welt, um schöne Dinge zu tun. Kinder sind eben anders als Erwachsene. Ich finde, der Schutz der Kinder müsste viel höher in Gesetzen festgehalten werden", befand sie gegenüber 'tik online'.

Pietro Lombardi

Er spricht über seine Gefühle für Sarah und Melissa

Sarah und Pietro Lombardi
Sänger Pietro Lombardi spricht offen über seine Gefühle.
©Gala

Und auch während sie am Sonntag auf der Damen-Wiesn von Mietwagen-Königin Regine Sixt für einen guten Zweck feierte, wusste sie, dass ihre Kinder wohlbehütet zu Hause sind. An den Holzbänken geht es dann auch nicht um den Job oder heiße Affären - Kinder sind beim Feiern auf dem Oktoberfest das Hauptthema bei den Promi-Ladys, wie Pooth gegenüber 'red' verriet: "Also wir sind ja mittlerweile alle Mütter. Da werden erst mal die iPhones mit den Kinderfotos auf den Tisch gepackt. Und ansonsten geht es um Dirndl und Frisuren."

Da unterscheidet sich Verona Pooth auch nicht von anderen Mamas, die vor Stolz platzen, wenn sie ihre süßen Kinderfotos zeigen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche