Vampire Diaries: Fünf spannende Fakten zur Erfolgsserie

Heute Abend startet die sechste Staffel der Mystery-Serie "Vampire Diaries". Zur Einstimmung hier fünf interessante Fakten.

Das Warten hat ein Ende: Am 26. Februar startet die sechste Staffel von "Vampire Diaries" auf sixx. Fans erfahren endlich, wie es nach dem Cliffhanger im Staffelfinale weiter geht. Kehren Damon und Bonnie in die Welt der Lebenden zurück oder bleiben sie für immer auf der anderen Seite gefangen? Wie verkraften Stefan und Elena den Verlust der beiden? Die Auflösung steht unmittelbar bevor. Zeit, mal einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Wir präsentieren hier fünf spannende Fakten aus dem "Vampire Diaries"-Kosmos.

Alle wollten Damon

Ashton Kutcher

Filmrolle bringt ihn ins Krankenhaus

Ashton Kutcher
Fatale Folgen: Ashton Kutcher stellte für eine Rolle seine Ernährung um und leidete extrem darunter. Welche Folgen das für ihn hatte, sehen Sie im Video.
©Gala

Keine Frage, Damon Salvatore ist einer der beliebtesten Figuren im "Vampire Diaries"-Universum. Das spiegelte sich schon bei den Castings im Vorfeld wider. Denn fast alle sprachen für die Rolle des sexy-bösen Vampirs vor. Selbst Paul Wesley, der schließlich für die Rolle des Stefan Salvatore, Damons gutherzigen Bruder, besetzt wurde. Aber auch Michael Trevino alias Tyler Lockwood und Zach Roerig alias Matt Donovan hatten es ursprünglich auf Damon abgesehen.

Glück und Pech für Ian Somerhalder

Letztendlich bekam schließlich Ian Somerhalder die begehrte Rolle, dabei hatte der Schauspieler ganz andere Pläne. Der Frauenschwarm, der schon in der Erfolgsserie "Lost" zu sehen war, bewarb sich zuvor für eine andere Vampirserie. Somerhalder sprach für die Rolle des Jason Stackhouse in "True Blood" vor, musste sich aber Ryan Kwanten geschlagen geben. Die Absage soll ihn so gewurmt haben, dass er die ersten Staffeln der Serie nicht ansehen konnte.

Wunschkandidaten: James van der Beek und Ashlee Simpson

Nina Dobrev war nicht die erste Wahl für die weibliche Hauptrolle Elena. Die Produzenten hatten es zunächst auf Ashlee Simpson abgesehen. Auch James van der Beek war für die Serie im Gespräch. Der ehemalige Star der Erfolgsserie "Dawson's Creek" sollte Elenas väterlichen Freund Alaric verkörpern.

Es knistert am Set

Auch abseits der Kamera hat es bei einigen Stars der Serie gefunkt. Ganze drei Jahre waren Nina Dobrev und Ian Somerhalder auch im wahren Leben ein Paar. Im Mai 2013 folgte die Trennung. Während Somerhalder offen zu seiner neuen Liebe mit "Twilight"-Star Nikki Reed steht, macht Dobrev um ihr Liebesleben ein großes Geheimnis. Gerüchten zufolge soll sie mit Mark Foster, Frontmann der Band Foster the People, angebandelt haben. Auch zwischen Candice Accola alias Caroline und Zach Roerig hat es am Set gefunkt. Die beiden begannen 2011 ein kurzes Intermezzo. Im Mai 2012 war bereits alles wieder vorbei. Accola ist heute mit dem The-Fray-Gitarristen Joe King verheiratet, Roerig sorgte zuletzt mit einen Sorgerechtsstreit um seine heute vierjährige Tochter für Schlagzeilen. Der Schauspieler zieht das Mädchen alleine groß, die Mutter der Kleinen sitzt im Gefängnis. Paul Wesley stand sogar mit seiner Ehefrau vor der Kamera. Der Stefan-Darsteller war bis Dezember 2013 mit der Schauspielerin Torrey DeVitto verheiratet, die in der Serie Dr. Meredith Fell verkörpert hatte. Auch seine aktuelle Freundin stammt aus dem "Vampire Diaries"-Universum. Der Schauspieler ist mit Phoebe Tonkin liiert, die im Spin-Off der Serie "The Originals" die Werwölfin Hayley verkörpert.

Sprachtalente soweit das Auge reicht

Einige der "Vampire Diaries"-Stars sprechen gleich mehrere Sprachen fließend. Nina Dobrev ist wie ihr Alter Ego Katherine Bulgarin. Die 26-Jährige wurde in der Hauptstadt Sofia geboren und zog mit zwei Jahren nach Kanada. Bulgarisch beherrscht sie trotz der Distanz auch heute noch perfekt. Paul Wesley spricht dagegen fließend polnisch. Die Eltern des 32-Jährigen stammen beide aus Polen und ein Großteil der Familie lebt auch heute noch dort. Auch Wesley selbst hat bereits mehrere Monate in Polen verbracht. Kat Graham alias Bonnie Bennett spricht gleich mehrere Sprachen fließend. Zu verdanken hat sie dies ihrem Großvater, der Botschafter bei den Vereinten Nationen war. Die 25-Jährige spricht sowohl Spanisch und Französisch als auch Hebräisch.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche