Usher Das Sorgerecht bleibt ihm 

Usher
© CoverMedia
Sänger Usher konnte sich vor Gericht durchsetzen und behält das Sorgerecht für seine zwei Söhne
.

Die Exfrau von Usher (34) beantragte nach dem Unfall ihres Sohnes das Sorgerecht - ohne Erfolg.

Der R'n'B-Star ('Yeah') und seine Exfrau Tameka Foster (42) haben zwei Söhne, Usher V (5) und Navivyd Ely (4). Am Montag entkam Usher Jr. nur knapp dem Tod nach einem Unfall im Swimming Pool seines Vaters. Kurz nach dem Zwischenfall beantragte seine Exfrau in einem Eilantrag das Sorgerecht für die Kinder. Am Freitag wurde der Fall in Anwesenheit von Usher und Foster vor Gericht verhandelt. Vier Stunden dauerte die Befragung des Sängers, seiner Tante Rena Oden (41) und seiner Exfrau. Foster behauptete, dass Usher seine elterlichen Pflichten vernachlässige und seine Kinder zu oft in die Hände anderer gebe. Usher widersprach dieser Darstellung und das Gericht entschied nach der Anhörung zu seinen Gunsten. Das Sorgerecht bleibt damit bei dem Musiker.

Nach der Verhandlung ging Usher auf die Mutter seiner Söhne zu, umarmte sie und soll ihr "Es tut mir leid" ins Ohr geflüstert haben. Anschließend nahm er seine Tante in einer feierlichen Geste in den Arm.

Usher Jr. verdankt sein Leben Vertragsarbeitern, die bei dem Unfall in der Nähe waren, den Jungen aus dem Pool retteten und erste Hilfe leisteten. Der Verunglückte versuchte ein Spielzeug aus dem Abfluss zu ziehen und blieb darin unter Wasser mit der Hand stecken. Seine Tante passte auf den Jungen auf, als sich der Zwischenfall ereignete.

Usher V geht es Berichten zufolge wieder besser und er liegt nicht mehr auf der Intensivstation.

Usher und Foster ließen sich nach zweijähriger Ehe 2009 scheiden. Nach der Trennung brach ein erbitterter, langjähriger Streit um das Sorgerecht für die beiden Kinder aus. Im August 2012 entscheid ein Gericht, dass das Sorgerecht an Usher gehen sollte.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken