Uma Thurman: Beauty-OP? Ihr Make-up-Artist klärt auf

Auf dem roten Teppich sah die Schauspielerin kürzlich so gar nicht nach sich selbst aus. Das hat ihr Make-up-Fachmann dazu zu sagen.

Klar, viele Hollywood-Stars legen sich unters Messer oder spitzen Botox. Bei manchen führt es sogar so weit, dass man sie teils kaum wiedererkennen kann. Zuletzt sorgte Uma Thurman, 44, für Aufsehen. Die "Kill Bill"-Schauspielerin erschien vor wenigen Tagen zur Premiere der Miniserie "The Slap" nicht nur mit einem neuen Look, sondern gleich mit einem neuen Gesicht - könnte man meinen. Natürlich kursierten sofort zahlreiche Gerüchte - von Schönheits-OPs und Botox war die Rede. Im Interview steht nun ihr Make-up-Experte Troy Surratt Rede und Antwort.

"Offen gesagt bin ich ziemlich überrascht von dem Gerede", erzählt der Make-up-Artist dem amerikanischen "People"-Magazin. Er habe gedacht, dass mittlerweile hinreichend bekannt sei, welch wichtige Rolle Make-up "in der Modewelt und besonders bei den Promis" spielt. "Ich glaube, dass Frauen offen für Experimente mit verschiedenen Looks sein sollten - es ist nur Make-up, am Ende des Tages kann man es einfach abwaschen."

Marie Nasemann

Nach Fehlgeburt: Wie es ihr in der Schwangerschaft geht

Marie Nasemann
Marie Nasemann wurde durch ihre Teilnahme an der vierten Staffel von "Germany’s Next Topmodel" im Jahr 2009 bekannt. Inzwischen arbeitet sie auch als Schauspielerin, Bloggerin und beschäftigt sich mit nachhaltiger Mode.
©Gala

Für das Erscheinungsbild von Thurman habe er sich auf die Lippen und den Teint der Schauspielerin konzentriert, Mascara sei gar nicht erst zum Einsatz gekommen. Dadurch sei ihr Gesicht in drei gleiche Teile aufgeteilt worden, um "eine visuelle Balance zu schaffen und dem Mund zu erlauben der Star des Gesichts zu sein", wie Surratt erklärt. Von Botox oder sogar einer Operation ist also gar nicht erst die Rede. Schon verblüffend, wie grundlegend Make-up das Aussehen einer Person verändern kann.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche