Uli Hoeneß: Uwe Ochsenknecht spielt den Bayern-Patron

Sat.1 dreht Uli Hoeneß durch den Satire-Fleischwolf: In dem TV-Film "Udo Honig - Kein schlechter Mensch" spielt Uwe Ochsenknecht die Hauptrolle.

Aus Uli mach Udo: Was bei Karl-Theodor zu Guttenberg und "Der Minister" schon funktionierte, will Sat.1 nun bei Uli Hoeneß (63, "Hoeneß: Die Biografie") wiederholen. Der ehemalige Präsident des FC Bayern München, der 2014 wegen Steuerhinterziehung inhaftiert wurde, soll Vorbild für einen satirischen Fernsehfilm namens "Udo Honig - Kein schlechter Mensch" werden. Das bestätigte der Sender nun der "Süddeutschen Zeitung". Die Hauptrolle soll Uwe Ochsenknecht (59, "Der Bulle und das Landei") spielen.

Der Film solle in satirischer Anlehnung an die Verurteilung von Hoeneß den Gefängnisalltag eines Sportmanagers erzählen, wie Sat.1-Chef Nicolas Paalzow der Zeitung im Interview erklärte. Juristisch werde man genau auf die "Fallstricke" achten. Eine Klage von Hoeneß fürchte Paalzow nicht.

Dschungelcamp 2020

Vorschau: Dannis Prüfungsangst schlägt sich auf das ganze Camp nieder

Danni Büchner
Danni Büchner wird jeden Abend wieder an den Rand ihrer nervlichen Belastbarkeit gebracht, viele Zuschauer bringt sie damit an eben selbigen.
©Gala

Produziert wird der Film von der UFA, die sich auch schon für "Der Minister" verantwortlich zeichnete. "Udo Honig - Kein schlechter Mensch" soll ab Ende Februar gedreht und voraussichtlich im Herbst ausgestrahlt werden.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche