Udo Lindenberg: Seine Kunstwerke wurden gestohlen

Beim Einbruch in eine Kunstgalerie am Tegernsee wurden mehrere Werke des Musikers Udo Lindenberg gestohlen.

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde in der Rottach-Egerner Galerie Walentowksi am Tegernsee eingebrochen. Die Täter haben dabei ein besonderes Augenmerk auf die Gemälde und Zeichnungen des Musikers Udo Lindenberg (69, "Mein Ding") gelegt: Seine neun Bilder sind geklaut worden, wie der "Münchner Merkur" berichtet. Aber auch Werke von Musiker Frank Zander (73, "Hier kommt Kurt"), Bildhauer Volker Kühn, 82, und US-Pop-Artist James Rizzi (1950-2011) sind verschwunden.

Die Galeristin Gloria Keetman-Maier könne sich nicht erklären, warum niemand in der Umgebung den Einbruch bemerkt habe, wie es weiter heißt. Die insgesamt 19 Bilder sind spurlos verschwunden. Die Polizei nahm die Gemälde bereits in die Kunstdatenbank des Landeskriminalamtes auf. Ein legaler Weiterverkauf sei so nicht mehr möglich. Die Werke im geschätzten Wert von über 50.000 Euro könnten daher nur noch über den Schwarzmarkt verkauft werden.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche