VG-Wort Pixel

Truman Capote Asche für 40.000 Euro versteigert

Für 40.000 Euro wurde die Asche des Autors Truman Capote versteigert. Die sterblichen Überreste sollen aber auf keinem Regal landen.

Auch über 30 Jahre nach seinem Tod sorgt der US-amerikanische Schriftseller Truman Capote ("Kaltblütig") für Schlagzeilen. Bei einer Versteigerung im Auktionshaus Julian's landete die Asche des 1984 verstorbenen Autors für umgerechnet rund 40.000 Euro unter dem Hammer. Wer die sterblichen Überreste für diese hohe Summe erworben hat, die laut der Seite "Page Six" weit über den geschätzten Preis des Auktionshauses lag, ist nicht bekannt.

Allerdings soll der neue Besitzer versprochen haben, eine ungewöhnliche Tradition weiter fortzuführen. "Er will auf kein Regal gestellt werden", so Darren Julien, Besitzer des Auktionshauses. Daher wird der neue Besitzer die Asche wie seine Vorgängerin Joanne Carson, die Ex-Frau des TV-Talkers Johnny Carson und enge Freundin von Capote, in die Öffentlichkeit mitnehmen, etwa ins Kino. "Wir haben noch nicht das Letzte von Truman Capote gesehen", versprach daher Julien.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken