Tom Schilling: Ich traute mich nicht raus

Filmstar Tom Schilling erzählte in einem offenen Interview von seiner Erfahrung mit einem Stalker

Tom Schilling (31) offenbarte, dass er früher von einem Stalker belästigt wurde.

In der Arte-Sendung 'Durch die Nacht mit …' verbrachte der Schauspieler ('Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken') einen Nachmittag und den Abend mit dem Singer-Songwriter Olli Schulz (39, 'Mach den Bibo'). Dabei sprach er offen über die beängstigende Erfahrung. "Das war schon so schlimm, dass ich mich ab und zu nicht mehr aus der Wohnung getraut habe", gestand der Star. Anscheinend handelte es sich um einen krankhaft verliebten Fan des gebürtigen Berliners. "Der hat immer angekündigt, wann er in Berlin ist. Er hat mir mit ganz kindlicher Schrift Briefe geschrieben, wie er von mir träumt und was das für Träume sind", enthüllte der Darsteller weiter. Außerdem ließ ihn sein Belästiger wissen, wo er sei, nämlich "dass er im Park vor meiner Wohnung ist und so tun würde, als würde er telefonieren".

Ginger Costello-Wollersheim

"Er hat uns allen etwas vorgespielt"

Ginger Costello-Wollersheim mit Bert Wollersheim und Janine Pink
Die Wollersheims können es nicht fassen, dass die TV-Liebe von "Promi Big Brother"-Traumpaar Janine Pink und Tobias Wegener nach nur wenigen Wochen schon wieder vorbei sein soll.
©RTL / Gala

Finden konnte der Stalker sein Opfer wohl, weil Schilling unvorsichtigerweise mal preisgegeben hatte, dass sein Zuhause dort sei, "wo Prenzlauer Berg nicht prenzlauerbergig ist: im nördlichen Teil. Bei mir ist nichts los. Da gibt's kaum Restaurants, nur hier und da einen Spätkauf und eine Eckkneipe."

Glücklicherweise liegt die Erfahrung nun hinter dem Deutschen. "Das war keine gute Zeit …", seufzte Tom Schilling, der jedoch keine Details liefern wollte, wie der Fall letztendlich gelöst wurde.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche