Tom Hanks: Mit Diabetes diagnostiziert

Schauspieler Tom Hanks leidet unter Diabetes und muss nun sehr gesund leben

Tom Hanks, 57, muss damit leben, dass bei ihm Diabetes des Typs 2 diagnostiziert wurde. Der Schauspieler ('Forrest Gump') zeigte schon seit zwanzig Jahren bestimmte Symptome, aber nun haben seine Ärzte den Grund gefunden: "Ich bin zum Arzt gegangen und der sagte 'Diese hohen Blutzuckerwerte, die Sie schon seit ihrem 36. Lebensjahr haben? Gratulation, Sie haben nun ihren Abschluss gemacht - Sie haben Diabetes Typ 2'", erzählte der zweifache Oscar-Preisträger dem Talkshowmaster David Letterman, 66, in dessen Show.

Diese Art von Diabetes passiert, wenn der Körper nicht mehr genug Insulin produziert - anders als Typ 1 ist die Krankheit aber heilbar, wenn man sein Gewicht reduziert und sich gesund ernährt. Und genau das macht Tom Hanks auch, er hat schon viel abgenommen und wurde dazu auch von Letterman beglückwünscht. Allerdings wird der Hollywoodstar nicht soviel abnehmen, wie es die Mediziner von ihm verlangen: "Man kann es durch seine Ernährung kontrollieren. Mein Arzt sagte mir, wenn ich wieder das Gewicht habe, das ich in der Schule hatte, wäre ich vollkommen kuriert und hätte auch keine Diabetes mehr. Ich sagte ihm, dass ich dann wohl für immer Diabetes haben werde, denn ich war ein sehr dünner Junge", lachte der Darsteller. Tom Hanks macht sich aber keine großen Sorgen wegen der Diagnose, denn er wird fortan auf sich aufpassen und einen gesünderen Lebensstil pflegen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche