Tom Hanks: Früher planlos

Hollywoodstar Tom Hanks träumte eigentlich nie davon, Schauspieler zu werden

Tom Hanks hätte niemals erwartet, dass er mal mit der Schauspielerei seinen Lebensunterhalt verdienen würde.

Inzwischen gehört der Schauspieler zwar zur Topriege Hollywoods, in seinen frühen Jahren zweifelte er allerdings daran, dass er jemals erfolgreich sein würde. "Ich hatte keine Träume, als ich aufwuchs", gestand Hanks dem britischen "OK!"-Magazin. "Ich meine das ernst. Ich wollte einfach nur etwas Geld machen, um über die Runden zu kommen. Ein bisschen mehr als gar nichts!"

Heidi + Tom in den Flitterwochen

"Wie zwei Kinder, die ihr großes Happy End feiern wollen"

Heidi Klum und Tom Kaulitz
Heidi Klum und Tom Kaulitz flittern nach ihrer Hochzeit im Mittelmeer auf der legendären "Christina O". Doch statt die traute Zweisamkeit zu genießen, feiert das frischvermählte Paar eine große Sause an Bord mit Familie und Freunden.
©Gala

Damals habe er die Schauspielerei nicht als ernsthafte Karriere in Betracht gezogen, fuhr der "Forrest Gump"-Darsteller fort. "Was mich betraf, so war das Schauspiel bloß ein Job, den man als Freiwilliger in seiner Freizeit macht. Wenn du gut genug warst, war es möglich, dass dich ein Regisseur nochmal verpflichtet. Aber was Geld angeht, dachte ich früher, dass ich vielleicht 50 Dollar pro Woche verdiene, wenn ich Glück habe", meinte die heutige Leinwand-Ikone.

Von Erfolgsdenken war er ebenfalls nie getrieben. "Das Konzept, dass man als junger Mensch große Träume haben und sich immer auf sein Ziel konzentrieren soll, war etwas, das ich wirklich nie verstanden habe", gab der Amerikaner zu. "Ich hatte nicht einen einzigen Traum, als ich aufwuchs. Ich hatte noch nicht mal einen Fünf-Jahres-Plan!"

In den Kinos wird der Schauspieler übrigens ab dem 14. November wieder in "Captain Phillips" zu sehen sein. In diesem spielt Tom Hanks den Kapitän eines US-Frachtschiffes, das von Somali-Piraten überfallen wird.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche