Tom Hanks: Erste Vorstellung von "Inferno"

Dan-Brown-Fans warten sehnsüchtig darauf. Jetzt wurde der Film "Inferno" in Florenz erstmals vorgestellt.

Endlich: Am Donnerstag wurde "Inferno", die Verfilmung des Bestsellers von Dan Brown, erstmals der Presse vorgestellt. Fans warten schon seit sieben Jahren auf die Fortsetzung der Filmreihe. Hauptdarsteller Tom Hanks (60, "Bridge of Spies"), Regisseur Ron Howard, 62, Schauspielerin Felicity Jones (32, "Die Entdeckung der Unendlichkeit") und andere Darsteller waren bei der Vorstellung in Florenz, dem Hauptdrehort, dabei.

Eine Location, von der Howard laut "The Hollywood Reporter" nur zu schwärmen wusste: "Als Regisseur kann man sich keine schönere Stadt als Florenz vorstellen. Es gibt gar keine Möglichkeit, schlechte Aufnahmen zu machen." Auch die Weltpremiere des Thrillers wird am Samstag in der toskanischen Stadt stattfinden. In die deutschen Kinos kommt der Thriller am 13. Oktober.

GZSZ-Star Felix von Jascheroff

Auf den Malediven heiratete er zum zweiten Mal

Bianca Boss und Felix Jascheroff
Hochzeit am Strand: GZSZ-Star Felix von Jascheroff und Bianca Bos von Jascheroff gaben sich auf den Malediven das zweite Jawort.
©Gala

In "Inferno" schlüpft Tom Hanks abermals in die Rolle des Professors Robert Langdon. Im Film wacht dieser ohne Erinnerung in Florenz auf, steht aber bald vor einer noch viel größeren Herausforderung: Dr. Sienna Brooks (Felicity Jones) klärt ihn darüber auf, dass Ben Foster alias Dr. Bertrand Zobrist eine Seuche entwickelt hat, durch die die Menschheit aussterben könnte. Langdon versucht dem Einhalt zu gebieten, was ihm nur mit Hilfe von Dantes "Inferno" gelingen kann.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche