Tom Cruise: Arbeit geht vor

Statt sich um sein Liebesleben zu kümmern, dreht Actionstar Tom Cruise lieber Filme

Tom Cruise, 51, ist voll auf seine Karriere konzentriert.

Derzeit rührt der Megastar die Werbetrommel für seinen neuen Film "Edge of Tomorrow", der am Donnerstag (29. Mai) im Kino anlief. Im Gespräch mit "Extra" betonte Cruise, dass seine Karriere derzeit wichtiger sei als sein Liebesleben. Die Trennung von seiner Exfrau Katie Holmes (35, "Dawson"s Creek") erfolgte zwar schon 2012, dennoch suche er nicht aktiv nach einer neuen Partnerin: "Dating ist nicht so wichtig, ich konzentriere mich auf meine Filme." Genau damit ist der Amerikaner voll ausgelastet, schließlich setzt er als nächstes die erfolgreiche "M:I"-Saga fort: "Jetzt kommt erstmal 'Mission: Impossible 5', ich bin sieben Tage die Woche beschäftigt", betonte der Frauenschwarm.

Wolke Hegenbarth verrät

Das steckt hinter dem Namen ihres Babys

Wolke Hegenbarth
Nun ist ihr Familienglück perfekt: Schauspielerin Wolke Hegenbarth und Marketing-Experte Oliver Vaid sind Anfang September zum ersten Mal Eltern geworden.
©Gala

Seine viele Arbeit hält Tom Cruise aber nicht nur vom Flirten ab, er kriegt auch wenig von dem mit, was andere machen. Auf die Frage, was er zur Verlobung seines Kollegen George Clooney (53, "Syriana") mit Amal Alamuddin sagt, gestand Cruise: "Das wusste ich gar nicht … Ihr wisst das immer, ich verfolge sowas nicht. Aber herzlichen Glückwunsch, George!"

Neben all den Kinofilmen gibt es aber immer wieder Gerüchte um das Liebesleben des Scientologen. Zuletzt soll er mit Schauspielerin Laura Prepon (34, "Orange is the New Black') angebandelt haben. Tom Cruise ließ diese Gerüchte allerdings über seinen PR-Sprecher dementieren.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche