VG-Wort Pixel

Tim Mälzer Kritik an moderner Esskultur

Tim Mälzer
© CoverMedia
TV-Koch Tim Mälzer findet es schrecklich, dass sich die Menschen heutzutage nur noch von Fertigprodukten ernähren

Tim Mälzer, 43, möchte die Menschen zum Umdenken bewegen.

"Wir haben zum ersten Mal das Problem, dass es mehr Menschen gibt, die an falscher Ernährung leiden als durch Mangel an Ernährung oder Hunger", erklärte der gelernte Koch im Gespräch mit dem Magazin "stern" und betonte: "Essen ist heute nur noch Industrie. 24 Stunden, sieben Tage die Woche. Fertiggerichte, fertige Pizzas, fertige Saucen. Das alles gab es vor 30 Jahren auch schon, es war ein Teil des Lebens. Aber heute ist es das ganze Leben."

Der Norddeutsche ist seit fast 20 Jahren mit seinem britischen Kollegen Jamie Oliver, 38, befreundet, die beiden wollen mit gutem Beispiel vorangehen und vor allem Kindern zeigen, dass eine gesunde Ernährung wichtig ist. "Stell dir vor, es sagt dir einer: "Wenn du nicht lernst, wie du mit deinem Körper umgehst und was du essen sollst, lebst du elf bis 13 Jahre kürzer." Ich glaube, da sagen sich auch die Kids: "Wow, 13 Jahre, das lohnt sich vielleicht doch!"", betonte Oliver im Doppelinterview.

Um ihre Mission zu erfüllen, setzen sich beide Herdmagier für Kinder und Jugendliche ein. Jamie Oliver wird kommenden Freitag den dritten "Food Revolution Day" ausrichten. Unter dem Motto "Let"s get kids excited about Food!' will er schon den Kleinen zeigen, dass gesundes Essen Spaß macht und findet damit immer mehr Fans: Weltweit haben sich schon über 125.000 Teilnehmer aus 100 Ländern für die Aktion registriert. Auch Tim Mälzer wird dabei sein und live zugeschaltet werden, wenn sein Kollege lecker kocht und über Ernährung aufklärt.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken