Tilda Swinton: Rolle als Cumberbatchs Mentorin

Tilda Swinton wagt sich ins Reich der Comic-Verfilmungen: Sie wird die Rolle des "Ancient One" im Marvel-Streifen "Doctor Strange" spielen.

Tilda Swinton (54, "Only Lovers Left Alive") gönnt sich ein überraschendes Engagement: Wie die Schauspielerin dem Webzine "Screen Crush" nun verraten hat, wird sie in der Marvel-Comic-Verfilmung "Doctor Strange" mitspielen. Das verwundert einerseits, weil Swinton eher als Freundin des Independent-Movies gilt. Andererseits, weil sie eine bemerkenswerte Rolle übernimmt: Die des Mystikers - und Doctor Stranges Mentoren - "The Ancient One". In den Comics ist die Figur ein älterer Mann.

Sie sei ein Fan der Marvel-Comics, begründete Swinton ihre Entscheidung. "Es interessiert mich wirklich sowohl als Schauspielerin, als auch als Fan, was in dieser spezifischen Welt geschehen wird", sagte sie mit Blick auf die "Doctor Strange"-Verfilmung: "Es dreht sich alles um Kreativität, nicht darum, dass am Ende etwas explodiert."

Isabell Horn

"Ich glaube ich kann richtig schöne Flechtfrisuren machen"

Isabell Horn
Isabell Horn lässt sich bei den wärmeren Temperaturen nach längerer Zeit wieder den Intimbereich enthaaren.
©Gala

Die Comic-Adaption "Doctor Strange" handelt von einem Chirurgen, der nach und nach die Motorik in den Händen einbüßt und verzweifelt nach einer Heilung für sein Problem sucht. Bei seinen Forschungen findet er aber nicht bloß ein Gegenmittel - er erlangt ganz nebenbei auch noch magische Fähigkeiten. Neben Swinton spielen einige weitere Hollywood-Größen mit: Benedict Cumberbatch (38, "Sherlock") wird laut "Screen Crush" die Hauptrolle des Doctor Strange übernehmen, Chiwetel Ejiofor (38, "12 Years A Slave") die seines Widersachers Baron Mordo. Der Kinostart in Deutschland ist für den Herbst 2016 geplant.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche