Til Schweiger: "Ich hab jetzt den Walter dabei"

Schauspieler Til Schweiger stellte in Berlin seinen Film "Großstadtklein" vor. An seiner Seite: ein Bodyguard.

Til Schweiger, 49, ließ sich auf der Berliner Filmpremiere von "Großstadtklein" von einem Bodyguard begleiten. "Ich habe jetzt den Walter dabei", grinste der Filmstar ('Keinohrhasen') im Interview mit "RTL" auf dem roten Teppich. "Der junge Mann hat die Aufgabe mich zu beschützen."

Im März dieses Jahres war das Haus des Schauspielers einer Farbbeutel-Attacke zum Opfer gefallen, auch das Auto seiner Freundin Svenja Holtmann wurde angezündet. Seitdem versucht sich der Frauenschwarm etwas aus dem Licht der Öffentlichkeit zu halten. Bei der Fashion Week tauchte er auf und hatte laut Medienberichten vier Bodyguards an der Seite. Das war allerdings nicht seine Idee, wie Schweiger jetzt betonte: "Da konnte ich überhaupt nichts dafür, die waren von der Fashion Week und die kamen da an und haben mir den Weg frei gemacht. Die waren also nicht von mir - um das mal richtigzustellen."

Oliver Pocher

Hat er keine Zeit für Baby Nummer vier?

Oliver Pocher und Fans
Arbeit, Arbeit, Arbeit: So sieht aktuell das Leben von Oliver Pocher aus. Das dürfte sich mit Kind Nummer vier ändern - oder nicht?
©Gala

Filmpremiere

"Großstadtklein"

Pit Bukowski, Jacob Matschenz und Kostja Ullmann
Tobias Schenke
Samuel Finzi
Eva Hassmann

4

In der Komödie 'Großstadtklein' wirkt Til Schweiger ausschließlich hinter der Kamera mit, er ist der Produzent des Werkes. In der weiblichen Hauptrolle spielt Jytte-Merle Böhrnsen (29, 'Kokowääh 2'), die den Part dem gebürtigen Freiburger zu verdanken hat, wie sie gegenüber der Zeitung 'Bild' erkärte: "Der hatte mich in einem Film gesehen und fand mich gut." Da machte es letztendlich auch nichts, dass der Jungstar mit dem Regisseur des Films, Tobias Wiemann, zusammen war. Die beiden sind mittlerweile sogar verheiratet.

Als Produzent war der Auftritt bei der Berliner Filmpremiere für Til Schweiger natürlich Pflicht: "An so einem Abend weiß man ja, was auf einen zukommt und man ist ja auch hier, um den Film zu bewerben", verriet Schweiger gegenüber 'RTL'. "Das weiß ich dann und nachher ist das ja wieder vorbei."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche