Thomas Kretschmann: Nie auf Nummer sicher

Kino-Liebling Thomas Kretschmann muss sich im Alter nicht fragen, ob er etwas verpasst hat - er hat einfach nichts ausgelassen

Thomas Kretschmann, 51, ist zufrieden, wenn er auf seine Vergangenheit blickt.

Für den Schauspieler ("Dschungelkind") läuft es beruflich super, so ist er beispielsweise im Hollywood-Blockbuster "Marvel's The Avengers 2: Age of Ultron" ab nächstem Jahr im Kino zu bewundern. Auch mit seiner Ex-Partnerin Lena Roklin, mit der er drei gemeinsame Kinder hat, versteht er sich besser denn je. Privat oder beruflich: Der Leinwandstar hat nichts zu bereuen. "Ich bin ganz zufrieden, weil ich immer versucht habe, so viel wie möglich zu machen, ich habe nichts ausgelassen", sagte er im Gespräch mit der "B.Z.".

John Legend

Nicht nur sexy, sondern auch humorvoll

John Legend
John Legend erhält jetzt, zu den schon vorhandenen sechs Grammys, dem Oscar und anderen Preisen, diese besondere Auszeichnung und nimmt es mit Humor.
©Gala

Der in Dessau geborene ehemalige Schwimmer führte ein Leben auf der Überholspur. "Ich habe alles ausprobiert und auch immer alles riskiert. Ich habe nie auf Nummer sicher gelebt, ich habe immer versucht, alles, was erstrebenswert ist, zu erreichen. Ich lebe halt uneingeschränkt, im Alter natürlich gesünder als früher. Ich habe mein Leben nicht verschenkt." So müsse er später im Schaukelstuhl auch nichts bereuen. "Ich möchte mir nicht irgendwann im Alter vorwerfen, dass ich etwas verpasst bzw. nicht gemacht habe."

Und gemacht hat er viel. Als deutscher Schauspieler hatte er das große Glück, auch international gebucht zu werden. So war er an der Seite von Schauspielerin Angelina Jolie (38, "Salt") in "Wanted" zu sehen, spielte neben Tom Cruise (51, "Jack Reacher") in "Operation Walküre - Das Stauffenberg-Attentat" mit und glänzte in dem Kino-Epos "King Kong". Trotzdem musste er sich dafür nie verbiegen, wie er betonte. "Ich habe nie etwas nur für's Geld getan, mich nie verkauft."

Neben dem Job sind natürlich seine Kinder, die 1998, 1999 und 2002 zur Welt kamen, das Wichtigste im Leben des Stars. Zeit mit ihnen zu verbringen, sei kostbar und nicht mit irgendwelchen Hollywood-Gagen aufzuwiegen. "Ich genieße es, wenn ich Zeit mit den Kindern verbringen kann. Ich möchte es ausnutzen, solange sie überhaupt noch was mit mir zu tun haben wollen. Sie kommen jetzt in ein Alter, in dem sie ihre Eltern peinlich finden. Das geht leider langsam los", verriet Thomas Kretschmann schmunzelnd dem "OK!"-Magazin über seinen Nachwuchs.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche