The Walking Dead: Zombies werden noch ekliger

Was wäre "The Walking Dead" ohne seine großartig dargestellten Zombies? In der kommenden Staffel sollen diese noch ekliger aussehen.

Noch ekliger, noch verwester: Die Zombies der Erfolgsserie "The Walking Dead" bekommen in der sechsten Staffel einen neuen Anstrich. Der Special-Effects-Meister Greg Nicotero gab in einem Interview mit dem "Hollywood Reporter" einen Einblick in die technischen Neuerungen, die seine Kreaturen für die neuesten Folgen bekommen: "Wir machen ein paar Dinge, die wir zuvor noch nicht gemacht haben, mit Hilfe von digitaler Augmentation einiger Walker."

So sollen zum Beispiel die Nasen entfernt und dort stattdessen Löcher bei den Untoten hinzugefügt werden, was einen noch verwesteren Eindruck vermitteln soll. Auch die übriggebliebene Muskulatur der Zombies hat einen hohen Stellenwert, da man sich auf die Fahnen geschrieben habe, nicht nur wandelnde Skelette zu zeigen. "Es müssen immer Muskeln da sein", sagte Nicotero, "es muss etwas geben, was sie zur Bewegung bringt." Auch die Zähne sollen noch realistischer beziehungsweise noch widerlicher wirken.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche