The Walking Dead: TV-Serie bald auch im Kino?

Erobern die Zombies aus "The Walking Dead" bald auch die Kinosäle? Wenn es nach Hauptdarsteller Andrew Lincoln ginge, dann auf jeden Fall!

Mit Ausnahme von Westeros, Essos und Co. aus der Fantasy-Serie "Game of Thrones" ist im Fernsehen derzeit kein Schauplatz so beliebt wie die postapokalyptische Zombie-Welt aus "The Walking Dead". Kein Wunder also, dass unter Fans und Verantwortlichen gleichermaßen mal mehr, mal weniger laut über eine Kino-Umsetzung der erfolgreichen Horror-Serie nachgedacht wird. Schauspieler Andrew Lincoln, der in "The Walking Dead" Ex-Sheriff und Hauptfigur Rick Grimmes verkörpert, ist im Interview mit der Seite "Inquirer.net" ganz begeistert von einer möglichen Kino-Umsetzung.

"Das wäre einfach phantastisch. Es ist etwas, worüber wir schon oft gesprochen und wovon wir geträumt haben." Besonders die zahlreichen kreativen Möglichkeiten, welche das Kino-Format bietet, haben es dem 41-Jährigen angetan: "Was daran toll wäre, ist die Chance, mit Form, Zeit und Chronologie zu spielen und so vielleicht Charaktere wiederzusehen, die nicht mehr in der Show sind. Mit dem Format könnten auf jeden Fall sehr interessante und anspruchsvolle Dinge angestellt werden." Genug Figuren, die bereits den Serientod starben und in einem Film noch einmal zurückkehren könnten, weist "The Walking Dead" definitiv auf.

James Middleton

Die Französin Alizee hat sein Herz gewonnen

Alizee Thevenet, James Middleton
Alizee Thevenet wird die Frau von Herzogin Catherines Bruder James Middleton.
©Gala

Deal mit Universal Pictures

Doch wie realistisch ist eine derartige Kino-Adaption der Show? Robert Kirkman, der Erfinder der gleichnamigen Comics, auf denen "The Walking Dead" basiert, heizte zuletzt mit einem Deal die Gerüchteküche an. Denn Kirkman hat einen Vertrag mit der Filmstudio Universal Pictures geschlossen und ist interessiert daran, seine Comics künftig auch auf der ganz großen Leinwand zu sehen. Das kann neben seinen Kreationen wie "The Astounding Wolf-Man", "Outcast" und "Invincible" auch eine Kino-Version von "The Walking Dead" bedeuten.

Bereits vor einigen Jahren wurde laut "Cinemablend" im Hause AMC angeblich über ein derartiges Projekt nachgedacht. Der jetzt bekanntgewordene Deal könnte der erste große Schritt zu dessen Umsetzung gewesen sein. Zunächst steht aber eine nicht minder ambitionierte Erweiterung des "Walking Dead"-Universums an: Im Sommer dieses Jahres soll das Spin-Off zur Show namens "Fear The Walking Dead" in Amerika ins Fernsehen kommen. Der Ableger wird den Beginn der Zombie-Apokalypse aus der Sicht von Überlebenden aus Los Angeles schildern.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche