The Voice of Germany: Stühle kosten 75.000 Euro

Rea Garvey, Stefanie Kloß, Andreas Bourani, Michi Beck und Smudo nehmen in ihnen Platz. Die Stühle von "The Voice" sind echte Luxusgüter.

In diesem Jahr nehmen die Juroren Andreas Bourani, 31, Rea Garvey, 42, Michi Beck, 47, und Smudo, 47, von den Fantastischen Vier und Stefanie Kloß, 30, auf den vielleicht berühmtesten Stühlen des TV-Business Platz. Wie die "Bild"-Zeitung jetzt berichtet, handelt es sich dabei um eine echte Luxus-Studioeinrichtung: 15.000 Euro soll jeder der 120 Kilogramm schweren Drehstühle mit den integrierten Boxen kosten - insgesamt also 75.000 Euro.

Doch die Coaches fühlen sich darin offensichtlich sehr wohl. Garvey ("Wild Love") sagte dem Blatt: "Man fühlt sich ein bisschen wie in einem 80er-Space-Porno." Smudo ("Und Los") hingegen findet die diesjährige Ausführung deutlich besser, als die 2014er-Version: "Die Boxen sind wesentlich besser." Die gute Qualität der Lautsprecher helfe, sich ein bisschen besser zu kalibrieren.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche