Terminator: Genisys: Europa-Premiere in Berlin

Der Selfienator: Arnold Schwarzenegger war bei der "Terminator"-Premiere von schwer damit beschäftigt, jede Menge Fotos zu schießen.

Berlin stand am Sonntagabend ganz im Zeichen von "Terminator: Genisys": Der Streifen feierte seine Europa-Premiere in der deutschen Hauptstadt. Star des Abends war natürlich Hauptdarsteller Arnold Schwarzenegger, 67, der erstmals seit Jahren wieder in seine Parade-Rolle schlüpfte. Dessen Hauptbeschäftigung an dem Abend: Selfies schießen. Alleine, mit seinen Co-Stars wie Emilia Clarke (28, "Game of Thrones") oder mit der Fan-Menge im Hintergrund.

Das kam Berlins Bürgermeister Michael Müller, 50, sehr gelegen. In der "Berliner Morgenpost" outete sich der Politiker als Fan des Schauspielers. "Ich habe viele Filme mit Arnold Schwarzenegger gesehen und wurde immer sehr gut unterhalten", sagte Müller dem Blatt. "Ich hoffe, dass ich Arnold Schwarzenegger später noch persönlich kennenlernen kann, und vielleicht bekomme ich ja auch ein Foto mit ihm."

Heidi Klum

Hier gibt sie neue Einblicke in die Dreharbeiten von GNTM

Heidi Klum
Zwischen all ihren Drehterminen ist Modelmama Heidi Klum gestern auch noch bei der Verleihung der Grammy-Awards gewesen.
©Gala

Neben Schwarzenegger, seiner Freundin Heather Milligan und seinen Co-Stars gaben sich weitere Promis wie Ken Duken, 36, Oliver Kalkofe, 49, oder Michi Beck, 47, von den Fantastischen Vier die Ehre.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche