Taylor Swift: Trinkgeld überzeugt

Sängerin Taylor Swift konnte die Herzen einer gesamten Restaurant-Belegschaft erobern, indem sie rund 400 Euro Trinkgeld da ließ

Taylor Swift (23) zeigte sich bei ihrem letzten Restaurantbesuch in Philadelphia mehr als großzügig.

Am Freitag vergangener Woche führte die Blondine ('Dear John') ihre Freunde und einige ihrer Tänzer zum Italiener aus. Sie zahlte nicht nur die Rechnung von knapp 600 Euro, sondern ließ auch stolze 380 Euro Trinkgeld da - als Dankeschön, dass die Restaurant-Crew so geduldig gewartet hatte, bis Swift und ihre Freunde zu Ende gefeiert hatten.

Headbanging bei den Oscars

Eminem sorgt für die Überraschung des Abends

Eminem
Mit der Performance von "Lose Yourself" war Eminem ein absolutes Highlight der 92. Academy Awards. Er sorgte für gute Stimmung im Dolby Theater.
©Gala

"Taylor war so, so nett", schwärmte Kneipenmanager Ron Trombino später im Gespräch mit 'Radar Online'. "Die ganze Gruppe bestellte von der Karte, alles was sie wollten. Taylor aß Hühnchen mit Parmesan."

Auch Swifts Starfreunde Ed Sheeran (22, 'Lego House') und Austin Mahone (17, 'Say Somethin') waren zum Essen eingeladen, dazu kamen 18 Leute aus Swifts Team.

Trombino bestätigte das hohe Trinkgeld mit einem Lächeln und schwärmte davon, dass die Countryschöne keinerlei Starallüren habe: "Es war eine sehr schöne Erfahrung, total unkompliziert. Taylor ist sehr bodenständig."

Es gibt viele Stars, die dafür bekannt sind, sich in Restaurants gut zu benehmen und immer ein stattliches Trinkgeld zu hinterlassen. Das Powerpärchen Brad Pitt (49, 'World War Z') und Angelina Jolie (38, 'Wanted') beispielsweise ließ knapp 800 Euro Trinkgeld da, nachdem es mit Freunden für rund 2.300 Euro in einem Restaurant in London gespeist hatte.

In diesem Preislagen ist Taylor Swift zwar noch nicht, das Trinkgeld stimmte trotzdem.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche