Taylor Swift: Angst vor Herzschmerz Reloaded

Die amerikanische Sängerin Taylor Swift würde angeblich gerne wieder mit ihrem Ex Harry Styles zusammenkommen, befürchtet aber, dass ihr das Herz erneut gebrochen wird

Taylor Swift, 24, hat Berichten zufolge unglaubliche Angst davor, dass Harry Styles, 20, ihr wieder das Herz bricht, wenn sie sich ein zweites Mal auf ihn einlässt.

Die Künstlerin ("Love Story") und der One-Direction-Schnuckel ("Best Song Ever") waren von Oktober 2012 bis Januar 2013 ein Paar und haben nach der Trennung bekanntermaßen Songs übereinander geschrieben. Jetzt kamen Gerüchte an die Oberfläche, dass die Blondine das Teenie-Idol zurückhaben möchte. Die Chartstürmerin hat laut eines Insiders, der sich gegenüber "HollywoodLife.com" zu Wort meldete, allerdings große Angst davor, dass ihr Herz von ihrem Ex noch einmal gebrochen wird. Zurecht, denn all ihre Hoffnungen, die sie in eine glückliche Beziehung Teil zwei steckt, sollen vergebens sein: Harry habe kein Interesse an einem Liebes-Comeback, er will lediglich die Freundschaft zu Taylor nicht verlieren.

Vera Int-Veen

Endlich nimmt sie Stellung zu Jan Böhmermanns "Verafake"

Vera Int-Veen
"Ihr habt Robin und seinen Vater noch dümmer gemacht, als wir sie uns ausgedacht haben. Und das will was heißen. Ihr habt sie als die allerletzten Trottel inszeniert", so Jan Böhmermanns Vorwurf gegen Vera und ihr Team von "Schwiegertochter gesucht".
©Gala

Und so ist die Künstlerin angeblich auf dem besten Wege, einen weiteren schmerzlichen Liebeskummer durchzumachen. "Wenn Harry versucht, nur mit ihr befreundet zu sein und er keinen Plan hat, sie tatsächlich wieder zu daten, wird das schwer für sie", betonte der Insider. "Ihr wird das Herz noch einmal gebrochen. Sie ist einfach so sensibel und sie mag ihn immer noch sehr."

Obwohl Harry Taylors Freundschaft schätzt, will er nicht, dass sich daraus doch wieder mehr entwickelt. "Es besteht auf gar keinen Fall die Chance, dass Harry Taylor wieder daten wird", fuhr der Insider fort und erläuterte: "Er ist ein netter Kerl und möchte freundlich sein. Er hegt keinen Groll, aber er möchte nicht wieder mit Taylor zusammen kommen. Es funktionierte nicht und würde auch nicht funktionieren, wenn sie es noch mal probieren würden. Er weiß, dass es ein Desaster werden würde."

Doch vom Liebesleben mal abgesehen läuft es für den Popstar spitzenmäßig: Taylor Swift hat gerade Geschichte geschrieben, indem sie die erste Frau ist, die sich an der Spitze der "Billboard Hot 100"-Musikcharts selbst abgelöst hat - ihre neue Single "Blank Space" steht nun vor ihrem Ohrwurm "Shake It Off" auf Platz eins.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche