VG-Wort Pixel

Sylvie van der Vaart Ich bin heute ein anderer Mensch

Sylvie van der Vaart
© CoverMedia
Die Brustkrebserkrankung von Moderatorin Sylvie van der Vaart hat einen anderen Menschen aus ihr gemacht

Sylvie van der Vaart (35) sprach über ihr Leben nach dem Brustkrebs.

Die Moderatorin ('Let's Dance') kann nur lachen, wenn sie Schlagzeilen liest, wie 'Sylvie, das perfekte Leben': "Wer hat denn schon das perfekte Leben? Wir müssen dankbar sein für die Gesundheit", erklärte die schöne Blondine im Interview mit dem 'OK!'-Magazin.

Nach der Diagnose Brustkrebs vor vier Jahren hat sich das Leben von van der Vaart komplett geändert. Und auch, wenn aktuell Fotos von ihr aus Hamburg kursieren, auf denen sie sehr glücklich aussieht, sei sie nach der Krebsbehandlung ein anderer Mensch geworden. "Für mich hat sich viel geändert. Keiner erwartet, mit 31 Krebs zu bekommen. Keiner rechnet damit, in dem Alter eine Chemotherapie machen zu müssen, Haare zu verlieren oder sich allein mit dem Gedanken an den eigenen Tod zu befassen."

Früher schien tatsächlich alles perfekt im Leben des Models. Karrieremäßig ging es gut voran und privat schien auch alles wie am Schnürchen zu laufen. Mit der Unterstützung ihres damaligen Ehemanns, dem HSV-Kicker Rafael van der Vaart (30), mit dem sie auch einen Sohn hat, besiegte sie den Krebs. Doch den Kampf um ihre Ehe konnte sie nicht gewinnen. Das Ex-Traumpaar Hamburgs trennte sich nach der Silvesterparty 2013, bei der der Fußballer und seine Frau in Streit geraten waren.

Nach dem Ehe-Aus kam Sylvie van der Vaart mit dem französischen Unternehmer Guillaume Zarka zusammen, von dem sie inzwischen allerdings wieder getrennt sein soll.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken