Sting Die große Liebe kam mit Mülleimern

Trudie Styler und Sting
© CoverMedia
Pop-Legende Sting lernte seine Frau Trudie Styler kennen, als sie sich beide über störende Mülleimer in ihren Kellern ärgerten

Sting, 62, und seine jetzige Frau Trudie Styler haben sich beim gemeinsamen Miet-Ärger kennengelernt. Der Popstar kam Anfang der 80er Jahre mit der Britin zusammen und heiratete sie 1992. Das Paar hat vier gemeinsame Kinder.

Als sie sich kennenlernten, war der Star noch mit seiner Frau Frances Tomelty verheiratet und lebte in der Nähe seiner zukünftigen Gattin. Auch Styler war noch in einer Beziehung. In einem Gesrpäch mit der britischen Tageszeitung "The Times" erinnert sie sich: "Wir besaßen beide Keller in einem Gebäude und wir hatten ein gemeinsames Problem mit Mülleimern. Die Leute aus dem Haus wollten sie in unsere Keller stellen."

Das Paar kam angeblich erst zusammen, als die Ehe von Sting endete. Konkreteres verraten die beiden nicht. Styler spricht lieber davon, warum sie immer noch zusammen sind: "Es gibt da diese Chemie, die kann man nicht verleugnen und sie ist immer noch da. Ich liebe ihn jeden Tag mehr. Außerdem mögen wir uns. Unsere Tochter sagte bei einer Feier zu unserem Hochzeitstag: 'Über die Liebe meiner Eltern wurde viel gesprochen. Wichtig für mich ist: Sie mögen sich wirklich sehr.' Das glauben Sting und ich auch - wir lachen über dieselben Sachen."

Sting kann nur Gutes über die Frau sagen, die er seit über 30 Jahren an seiner Seite weiß - ohne sie würde nichts gehen und sie sei es, die die Ehe am Laufen halte: "Unsere Ehe ist erfolgreich, weil ich alle großen Entscheidungen treffe und sie alle kleinen. Zum Glück mussten wir in den 32 Jahren noch nie große Entscheidungen treffen", gab er lachend zu.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken